weather-image
22°

So läuft die Supercup-Quali

Neues Punktsystem bei den Hallenfußball-Turnieren / Ith-Cup droht Absage

veröffentlicht am 21.11.2013 um 10:43 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

270_008_6743583_sp202_2011.jpg
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Hameln-Pyrmont. Noch wird auf dem grünen Rasen Fußball gespielt, doch schon in einem Monat geht die Winter-Saison schon wieder los. Mit dem Hilligsfelder TBH-Cup und dem Aerzener Citipost-Cup beginnt vom 20. Dezember an auf dem Hallenparkett der Qualifikationsmarathon für die Neuauflage des Dewezet-Supercups (24. bis 26. Januar 2014) in der Hamelner Rattenfängerhalle.

Rückblick: 2013 triumphierte erstmals die SG Hameln 74, die das bis zum Schluss spannende Supercup-Finale gegen die SSG Halvestorf mit 7:6 erst im Neunmeterschießen gewann. Der Held des Tages war damals Hamelns Keeper Artjom Grincenko, der den entscheidenden Schuss von Mathias Günzel parierte. Wer bei der Neuauflage des Top-10-Turnier der Dewezet dabei sein will, muss bei den Qualifikationsturnieren fleißig punkten. Das gilt übrigens auch für die SG Hameln 74 und den HSC Blau-Weiß Tündern, denn weder der Titelverteidiger noch der Ausrichter sind gesetzt.

Wie im Vorjahr können sich alle 1. Herrenteams der Hameln-Pyrmonter Fußballklubs für den Supercup qualifizieren – von der Landesliga bis zur 3. Kreisklasse. Und auch Mannschaften aus den Nachbarlandkreisen Schaumburg, Holzminden, Hildesheim und Ostwestfalen-Lippe sowie aus der Region Hannover, die an der Supercup-Quali teilnehmen, können beim Saisonfinale in der Rattenfängerhalle dabei sein, sofern sie sich sportlich dafür qualifizieren sollten. Wie in den vergangenen Jahren auch werden pro Team die besten drei Turnierergebnisse in der Qualifikationstabelle berücksichtigt.

Neu ist, dass es bei den Turnieren keine A- und B-Kategorie mehr gibt. Wie viele Qualifikationspunkte es insgesamt bei einem Turnier gibt, hängt im Wesesentlichen von den Spielklassen der teilnehmenden Teams ab. Das heißt: Je besser ein Turnier besetzt ist, umso mehr Punkte gibt es. Für jeden teilnehmenden Landesligisten (4 Pkt.), Bezirksligisten (3 Pkt.), Kreisligisten (2 Pkt.) und für jede Mannschaft aus der 1. Kreisklasse (1 Pkt.) gibt es pro Team eine bestimmte Anzahl an Punkten, die sich an der Höhe der Spielklasse orientieren. Bei der Berechnung der Gesamtpunktzahl werden pro Turnier maximal 16 Teams berücksichtigt. Das hört sich komplizierter an als es ist.

Bei vier der insgesamt acht Qualifikationsturniere ist das Teilnehmerfeld schon komplett. Beim TBH-Cup erhält der Turniersieger 31 Punkte, beim Citipost-Cup 33 Punkte, beim Volksbank-Hoppe-Cup und Edeka-Ladage-Cup jeweils 39 Punkte, sofern sich das vom jeweiligen Ausrichter gemeldete Teilnehmerfeld nicht noch verändert. Bei den anderen Qualifikationsturnieren sind noch einige Startplätze frei.

Fraglich ist zurzeit noch, ob der Ith-Cup der SG Marienau/Coppenbrügge überhaupt stattfindet. „Es haben sich bisher erst drei Mannschaften angemeldet“, sagt Turnierorganisator Michael Greve. Zwar sei der Anmeldeschluss erst in zwei Wochen, aber zum jetzigen Zeitpunkt sei auch eine Turnierabsage nicht ausgeschlossen. Das geringe Interesse hängt laut Greve wohl auch damit zusammen, „dass unsere Mannschaft so gut wie keine Hallenturniere spielt, weil wir kaum Leute haben“.

Alle Qualifikationsturniere auf einen Blick:

TBH-Cup (20. bis 22. Dezember, Hohes Feld). Ausrichter: TB Hilligsfeld. Punkte: 31

Citipost-Cup (20. bis 22. Dezember, Aerzen). Ausrichter: MTSV Aerzen. Punkte: 33

WTW-Humboldt-Trophy (27. bis 29. Dezember, Salzhemmendorf). Ausrichter: WTW Wallensen. Punkte: 27*

Volksbank-Benze-Cup (27. bis 29. Dezember, Einsiedlerbach). Ausrichter: FC Preußen Hameln 07. Punkte: 31*

Volksbank-Hoppe-Cup (4./5. Januar 2014, Sporthalle West). Ausrichter: HSC BW Tündern. Punkte: 39

SSK-Cup (3. bis 5. Januar 2014, Afferde). Ausrichter: Eintracht Afferde. Punkte: 26*

Edeka-Ladage-Cup (10. bis 12. Januar 2014, Hessisch Oldendorf). Ausrichter: SSG Halvestorf. Punkte: 39

Volksbank-am-Ith-Cup (11./12. Januar 2014, Coppenbrügge). Ausrichter: SG Marienau/Coppenbrügge.

Dewezet-Supercup (24. bis 26. Januar 2014, Rattenfängerhalle). Ausrichter: HSC BW Tündern. Veranstalter: Dewezet

*Nach aktuellem Stand. Teilnehmerfeld ist bei diesem Turnier noch nicht komplett.

Qualifikationspunkte

pro Turnierteilnehmer Landesliga: 4 Punkte

Bezirksliga: 3 Punkte

Kreisliga: 2 Punkte 1. Kreisklasse: 1 Punkt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?