weather-image
13°

Jugendfußball: Zwei HKM-Ttiel für Halvestorf / Auch Großenwieden und Klein Berkel triumphieren

So jubeln die Hallen-Könige

HAMELN-PYRMONT. Die Entscheidung ist gefallen: Die neuen Hallenkreismeister stehen in Hameln-Pyrmont fest. Die JSG Halvestorf/TC Hameln triumphierte bei den D- und E-Junioren, die JSG Großenwieden/Rohden/Fischbeck bei den C- und der TSV Klein Berkel bei den B-Junioren.

veröffentlicht am 04.03.2019 um 13:15 Uhr
aktualisiert am 04.03.2019 um 14:30 Uhr

Die C-Junioren der JSG Fischbeck/Großenwieden/Rohden-Segelhorst. hek

Autor:

Henner E. Kerl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Aus den Festspielen der JSG Hameln-Land ist es nichts geworden. Die aus dem TB Hilligsfeld, Eintracht Afferde und BW Tündern gebildete Spielgemeinschaft schickte zwar zur Endrunde der Hallen-Kreismeisterschaften (HKM) sieben Fußballteams nach Emmerthal, fuhr am Ende aber ohne Titel nach Hause. Dafür durften sich die JSG Halvestorf/TC Hameln bei den D- und E-Junioren, die JSG Großenwieden/Rohden/Fischbeck bei den C- und der TSV Klein Berkel-Wangelist bei den B-Junioren als neue Kreismeister feiern lassen. „Das war ein toller Abschluss der HKM“, freute sich der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses, Werner Jorns, nach den Finaltagen in Emmerthal. „Wir haben viele gute, spannende und vor allem faire Spiele gesehen und am Ende würdige Meister geehrt“, zog Jorns ein positives Fazit. In der Tat: Ob bei den B- und C- oder den E- und D-Junioren, in allen Spielklassen war Spannung pur angesagt, und in den insgesamt 44 Spielen mussten die Schiedsrichter an den zwei Finaltagen nur sechs Zeitstrafen verhängen.

Das beste Drehbuch in Sachen Dramatik schrieben die B-Junioren. Vor der letzten Partie hatten noch drei der fünf Mannschaften ihre Hand am Meisterpokal: Der VfR Hehlen (Kreis Holzminden) musste gegen den TSV Klein Berkel mit zwei Toren Unterschied gewinnen, Klein Berkel benötigte ein Unentschieden – und die Tuspo Bad Münde wäre der neue Meister bei einem Hehlener Sieg mit nur einem Treffer Differenz geworden. Der VfR führte lange 1:0, am Ende aber machten die Rot-Gelben aus Klein Berkel mit ihrem 2:1-Sieg alles klar. So musste sich am Ende Kreisliga-Spitzenreiter Bad Münder vor Hehlen, BW Salzhemmendorf II und WTW Wallensen mit der Vizemeisterschaft zufriedengeben.

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte: Bei den D-Junioren galt das für die JSG Halvestorf/TC Hameln. Sie profitierte zum einen vom vereinsinternen Remis der beiden favorisierten Hameln-Land-Teams und machte ihr Meisterstück – mit 13 Punkten vor Hameln-Land II (11) und I (8), Deister-Süntel United (4), Union Bad Pyrmont (4) und FC Preußen Hameln III (2), Für die Trainer Thorsten von Oesen und Michael Stolpe war es der dritte HKM-Titel in Folge!

3 Bilder
Die E-Junioren der JSG Halvestorf/TC Hameln. hek

Auch in der jüngsten Altersklasse kommt der Hallenmeister vom Piepenbusch. Im Finale setzte sich die von Rik Balk gecoachte JSG Halvestorf/TC Hameln klar mit 3:0 gegen den FC Preussen Hameln durch. Beide Teams hatten sich in ihren Gruppenspielen jeweils vor den beiden Mannschaften der JSG Fischbeck/Großenwieden/Rohden durchgesetzt. Im vereinsinternen Spiel der JSG aus Hessisch Oldendorf um Platz dreisetzte sich die erste Mannschaft gegen die dritte mit 2:1 durch. Umso lauter durften die C-Junioren aus Fischbeck, Großenwieden und Rohden-Segelhorst jubeln. Denn sie setzen sich überraschend deutlich mit 13 Punkten gegen die JSG Hameln-Land durch. Die hatte zwar drei Teams in die Endrunde gebracht, doch durfte am Ende nur die kleinen Pokale für die Vizemeisterschaft (Hameln-Land I/8 Punkte) und Platz drei (Hameln-Land II/7) in Empfang nehmen. Hameln-Land V (2) blieb sieglos und beendete die HKM hinter Deister Süntel United und Bad Pyrmont (je 4) auf Rang Sechs.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt