weather-image
12°
×

5:0 – Torrausch in Bad Pyrmont geht weiter / Bei Hagen steht diesmal auch hinten die Null

Skorski zaubert und Loges trifft nur die Latte

Fußball (kf). Beim Bezirksligisten SpVgg. Bad Pyrmont gönnte sich Trainer Reinhard Loges auf die Schnelle einen Kurztrip nach Mallorca. Für seine Mannschaft kein Problem, Co-Trainer Markus Loges übernahm seinen Part und führte die Spielvereinigung zum 5:0 (1:0) gegen den TSV Barsinghausen. Dabei schoss sich Lukasz Skorski zum „Mann des Tages“.

veröffentlicht am 04.09.2011 um 19:52 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 16:21 Uhr

Der Rückkehrer vom SC Herford fertigte die Gäste fast im Alleingang ab. Stark spielte auch Gerrit Pape im Mittelfeld. Den ersten Kracher verpasste Christopher Loges, denn der Strafstoß-Spezialist knallte in der 24. Minute einen Foulelfmeter an die Latte. Deutlich bessere Nerven zeigte Skorski, der in der 43. Minute eine Vorlage von Yannik Pape zum 1:0 verwertete. Eine Minute nach der Pause schlug er nach Vorarbeit von Christopher Loges erneut zu. Als Marco Heetel (61.) auf 3:0 erhöhte, gaben die Gäste auf. Nach einem Eigentor (68.) setzte Steve Diener (89.) den Schlusspunkt. Gästetorhüter Marvin Wiencek verhinderte eine höhere Pleite.

In der Torstatistik steht auf der Habenseite von Germania Hagen immer noch die Null! Zum ersten Saisontor hat es zwar wieder nicht gereicht, doch mit dem 0:0 beim FC Springe entführte der Aufsteiger aber immerhin den ersten Punkt. So richtig zufrieden war Trainer Dirk Sölla nach dem Abpfiff nicht: „Eigentlich hätten wir gewinnen müssen.“ Unrecht hatte Sölla nicht, denn schon nach vier Minuten scheiterte Nils Lippert mit einem Foulelfmeter an Torwart Hake. Zwei Großchancen blieben in der zweiten Halbzeit ungenutzt. Doch auch die Springer konnten Torhüter Niklas Frye nicht überwinden. Zahlreiche Versuche von Offermann und Co. meisterte Hagens Keeper glänzend.

Packendes Duell im Bodenkampf: Pyrmonts Yannik Pape (rechts) im Zweikampf mit Josef Abbas vom TSV Barsinghausen. Foto: haje



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige