weather-image
23°

Fußball: TSV Klein Berkel und SF Osterwald steigen aus der 1. Kreisklasse ab / Reicht TSC Platz zwölf?

Sieg im Kellerduell – aber Fischbeck muss zittern

HAMELN-PYRMONT. Der TSV Klein Berkel und die Sportfreunde Osterwald steigen aus der 1. Fußball-Kreisklasse ab. Der TSC Fischbeck muss trotz des 2:1-Sieges im Keller-Duell in Klein Berkel noch zittern: Ob der zwölfte Tabellenplatz zum Klassenerhalt reicht, hängt vom Ausgang der Bezirksliga-Relegation ab.

veröffentlicht am 02.06.2019 um 18:13 Uhr

Jan-Christian Koss (Klein Berkel, links) im Duell mit Fischbecks Predrag Balcak. Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In der 1. Fußball-Kreisklasse war die SG Hameln 74 bereits am Samstag die Abstiegssorgen los: Die Elf von Trainer Frank-Uwe Schmidt war nach dem 1:1 beim TSV Germania Reher mit 29 Punkten endgültig gerettet. Nicht mehr zu retten sind der TSV Klein Berkel und die Sportfreunde Osterwald (beide 25 Punkte), die beide am letzten Spieltag ihre Heimspiele verloren und aus der 1. Kreisklasse absteigen müssen. Osterwalds Abstieg war nach der 2:4-Niederlage gegen Tündern III endgültig besiegelt, der TSV Klein Berkel musste durch die 1:2-Heimniederlage im Keller-Duell gegen den TSC Fischbeck in den sauren Apfel beißen. Bitter: Klein Berkel führte zwar mit 1:0, gab aber den Sieg und damit die letzte Chance auf den Klassenerhalt noch aus der Hand. Ob der Erfolg für die Fischbecker, die durch den Sieg in Klein Berkel mit 27 Punkten vom letzten auf den zwölften Tabellenplatz kletterten, Gold wert ist, wird sich aber erst noch zeigen. Denn Platz zwölf reicht nur zum Klassenerhalt, wenn der Kreisliga-Vizemeister BW Tündern II in die Bezirksliga aufsteigt. Sollte Tünderns Reserve in der Aufstiegsrelegation scheitern, gibt es drei Absteiger aus der 1. Kreisklasse. Solange muss der TSC noch hoffen und bangen. Im Gegensatz zu Afferdes Reserve (30), die es mit einem 4:1-Sieg gegen Salzhemmendorf aus eigener Kraft schaffte. aro

Information

Der letzte Spieltag der 1. Kreisklasse

TSV Germania Reher – SG Hameln 74 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Artur Haas (29.), 1:1 Max Hedderich (90.).

TSV Grohnde – SSV Königsförde 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Robert Engel (10.), 2:0 Alexander Liebau (30.).

SC Inter Holzhausen – TuS Rohden 4:0 (3:0). Tore: 1:0 Cezary Filipinski (13.), 2:0 Flprian Kappmeyer (20.), 3:0 Niclas Groß (44.), 4:0 Filipinski (49.).

SV Hajen – Azadi Hameln 4:2 (2:0). Tore: 1:0 Fabian Schulze (7.), 2:0 Marcel Lutter (37.), 3:0 Kay-Jonas Dirnberger (47.), 3:1 Erhan Yalcin (61.), 4:1 Blend Raci (63.), 4:2 Hozan Mohamed (73.).

SF Osterwald – HSC BW Tündern III 2:4 (1:2). Tore: 0:1 Pascal Mengerßen (13.), 1:1 Marius Grosser (28.), 1:2 Mengerßen (37.), 1:3 Leon von der Heide (53.), 2:3 Javen Hafer (80./Strafstoß), 2:4 Alban Ramushi (90.).

Eintracht Afferde II – BW Salzhemmendorf II 4:1 (1:0).

Tore: 1:0 Noah Rohloff (37.), 2:0 Dennis Fulek (53.), 2:1 Philipp Eickhoff (67./Strafstoß), 3:1 Timo Guschewski (73.), 4:1 Philipp Thiemer (83.).

TSV Klein Berkel – TSC Fischbeck 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Hussein Zeaiter (11.), 1:1 Julian Neitz (29./Handelfmeter), 1:2 Carlos Weide (60.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?