weather-image
11°

Auch Bisperode, Klein Berkel und Marienau lösen beim TBH-Cup Ticket für die Zwischenrunde

SG 74 triumphiert beim TBH-Cup

Fußball (rhs/aro). Die SG Hameln 74 triumphiert beim Hilligsfelder TBH-Cup. Im Finale setzte sich der Bezirksligist mit 6:3 gegen den Kreisligisten MTSV Aerzen durch. Dritter wurde die SSG Halvestorf, die sich im Neunmeterschießen mit 3:2 gegen die SSG Elite durchsetzte.

veröffentlicht am 14.12.2012 um 22:37 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_6050241_sp302_1512.jpg

Fußball (rhs/aro). Der Startschuss für die neue Winter-Saison ist gefallen. Seit Freitagabend kämpfen 22 Teams beim Hilligsfelder TBH-Cup nicht nur um den Turniersieg, sondern auch um Ranglistenpunkte für den Dewezet-Supercup am 25. und 26. Januar 2013 in der Hamelner Rattenfängerhalle.

In der Vorrundengruppe A haben sich am ersten Turniertag drei Mannschaften für die Zwischenrunde am Sonntag (ab 11.30 Uhr) qualifiziert – und zwar der MTSV Aerzen (15 Pkt.), die SSG Halvestorf (12) und Eintracht Afferde (9). Der TuS Rohden (6), die SG Flegessen und der FC Preußen Hameln 07 (jeweils 1) mussten bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Das „Endspiel“ um den Gruppensieg gewann Aerzen knapp mit 2:1 gegen Titelverteidiger Halvestorf. Den dritten Platz sicherte sich Afferde durch einen 6:1-Erfolg gegen Rohden. Ingesamt fielen 67 Tore – im Schnitt 4,47 pro Spiel. Bester Torschütze war der Aerzener Patrick Hoppe, der sechsmal traf. Das Halvestorfer Duo René Hau und Matthias Günzel trafen jeweils fünfmal.

Am zweiten Turniertag des Hilligsfelder TBH-Cups gab es die erste Überraschung: Der SSV Königsförde qualifizierte sich als Zweiter der Vorrundengruppe B für die Zwischenrunde - und ließ mit dem VfB Hemeringen und der TSG Emmerthal zwei Kreisligisten hinter sich. Die SG Hameln 74 (12 Pkt.) wurde in dieser Gruppe ihrer Favoritenrolle gerecht und gewann alle vier Partien. Hinter der SG 74 wurde Königsförde Zweiter vor Hemeringen. Beide Teams hatten sieben Punkte auf dem Konto - aber der Klub aus der 1. Kreisklasse hatte das bessere Torverhältnis. Somit schied der VfB als Dritter aus. Gleiches gilt für den TC Hameln, der vier Niederlagen kassierte.

In der Vorrundengruppe C ließ die "SSG Elite", ein Auswahlteam von aktiven und ehemaligen Halvestorfern, nichts anbrennen. Vier Spiele, vier Siege, zwölf Punkte. Zweiter wurde der TuS Hessisch Oldendorf (9 Pkt.), der sich ebenfalls für die Zwischenrunde qualifizierte, vor dem SC Auetal (6), MTV Lauenstein (3) und der zweiten Mannschaft des TB Hilligsfeld (0).

Die drei letzten Zwischenrundentickets ergatterten sich in der Gruppe D der TSV Bisperode (13 Pkt.), TSV Klein Berkel (12) und die SSG Marienau (9). Der SV Hastenbeck (7), TB Hilligsfeld (3) und Eintracht Hameln (0) schieden aus.

Heute ist beim TBH-Cup der Tag der Entscheidung. In den beiden Zwischenrundengruppen Z1 und Z2 kämpften Aerzen, SSG Elite, Königsförde, Klein Berkel und Afferde sowie Bisperode, SG 74, Hessisch Oldendorf, Halvestorf und Marienau um die vier Halbfinaltickets. Am Ende hatten die SSG Elite und der MTSV Aerzen sowie die SSG Halvestorf und die SG Hameln 74 die Nase vorn.

Die SG Hameln 74 steht nach dem 8:1-Halbfinalsieg gegen die SSG Elite im Finale.  Im zweiten Halbfinale setzte sich der MTSV Aerzen gegen Titelverteidiger SSG Halvestorf mit 4:3 (1:1) nach Neunmeterschießen durch. 

Am Ende triumphierte die SG Hameln 74 beim Hilligsfelder TBH-Cup. Im Finale setzte sich der Bezirksligist mit 6:3 gegen den Kreisligisten MTSV Aerzen durch. Dritter wurde die SSG Halvestorf, die sich im Neunmeterschießen mit 3:2 gegen die SSG Elite durchsetzte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt