weather-image
21°
×

TSV Klein Berkel zittert sich zum Dewezet-Supercup: Fenske-Team ergattert letzten Startplatz

SG 74 triumphiert beim Ladage-Cup

Hessisch Oldendorf. Das war wirklich nichts für schwache Nerven: Mit einem 3:2-Zittersieg im Neunmeterschießen gegen Hemeringen hat der TSV Klein Berkel beim Edeka-Ladage-Cup die letzte Chance genutzt und den letzten Startplatz für den 8. Dewezet-Supercup ergattert. Durch den siebten Platz holte das Team von Trainer Thomas Fenske noch einmal 13 Punkte und verdrängte mit insgesamt 53 Punkten den TSV Grohnde (49 Pkt.) noch vom 10. Tabellenplatz. Dabei drohte Klein Berkel kurz zuvor noch das Supercup-Aus, denn im letzten Spiel der Zwischenrunde gegen Königsförde, das der TSV unbedingt gewinnen musste, lag das Fenske-Team bereits mit 0:1 zurück. Doch mit einem 3:1-Sieg rettete sich der Tabellen-5. der Kreisliga ins Neunmeterschießen um Platz 7/8. Hier behielt am Ende Dario Winter die Nerven, der den entscheidenden Schuss im Hemeringer Tor versenkte – und so die Supercup-Qualifikation des TSV endgültig perfekt machte. „Ich war eigentlich ganz cool“, sagte Fenske nach dem Neunmeterkrimi. „Ich habe zu meinen Jungs vorher gesagt: Wenn ihr zum Supercup wollt, dann müsst ihr das Ding gewinnen. Wenn ihr verliert, seid ihr selber schuld.“ Doch die Zitterpartie endete mit einem Happy End für Klein Berkels Kreisligakicker.

veröffentlicht am 18.01.2015 um 19:47 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:43 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Im Finale des Edeka-Ladage-Cups standen mit der SG Hameln 74 und der SpVgg. Bad Pyrmont zwei Landesligateams, die auch beim Supercup zu den Topfavoriten zählen. Hier triumphierte der Hamelner Nordstadtklub durch die Treffer von Egcon Musliji und Rik Balk mit 2:0 gegen die SpVgg. Bad Pyrmont, die wie die SG 74, der TSV Barsinghausen, HSC BW Tündern, TSV Bisperode, TSV Pegestorf, SSG Halvestorf, Germania Hagen, FC Preußen Hameln und TSV Klein Berkel am 23. und 24. Januar beim Top-10-Turnier der Dewezet in der Hamelner Rattenfängerhalle dabei ist.

Dritter wurde beim Ladage-Cup der TSV Bisperode, der (nach einem 2:2-Unentschieden in der regulären Spielzeit) mit 4:2 nach Neunmeterschießen gegen den Gastgeber SSG Halvestorf gewann. Germania Hagen wurde Fünfter – vor der SSG Elite, die im Neunmeterschießen mit 0:2 den Kürzeren zog.

Bester Torwart des Turniers war Fabian Moniac, bester Spieler Egcon Musliji (beide SG 74). Torschützenkönig wurde Björn Bertram (SSG Elite) mit elf Treffern.

Hinweis: Die Vorrundengruppen für den 8. Dewezet-Supercup werden heute, Montag, um 19 Uhr im Medienraum der Dewezet, Osterstraße 16, ausgelost. Eintrittskarten für den Supercup gibt es ab sofort im Dewezet-Ticketshop. Tagestickets kosten 5 Euro für Erwachsene und 3 Euro für Jugendliche. Ein Kombi-Ticket für beide Tage gibt es für 8 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige