weather-image
10°
×

Vierfacher Torschütze beim 6:1 in Grohnde / Emmerthal gewinnt 7:0 bei Tündern II

SG 74 mit „König“ Mike klar auf Titelkurs

Fußball (ro/aro/kf). Die SG Hameln 74 kam Meisterschaft und Aufstieg in die Bezirksliga einen Riesenschritt näher. Am Tabellenende bewegt sich der TSV Klein Berkel weiterhin in ganz dünner Luft.

veröffentlicht am 06.05.2012 um 20:16 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 06:21 Uhr

Grohnde – SG Hameln 74 1:6 (0:4). Mike König war wieder einmal der Mann des Tages. Mit seinen vier Treffern legte der Torjäger den Grundstein zum Sieg. Auch Sascha Evers (18./Eigentor) und Rik Balk (60.) trafen für die SG74. Den Ehrentreffer zum 1:4 (54.) erzielte Felix Opitz, der nach einem Zusammenprall mit Torwart Artjom Grincenko mit Platzwunde vom Feld musste.

Marienau – Rohden 3:2 (2:1). Frederick Giger (19.) und Mike Wilkening (33., 46.) machten Marienaus Heimsieg perfekt. Mischa Flasspöhler (28.) glich zum 1:1 aus. Marco Elias (85.) verwandelte kurz vor Schluss einen Strafstoß.

Bisperode – Aerzen 2:4 (1:1). Angetrieben durch den überragenden Koch (48./50.) entführte Aerzen verdient die Punkte aus dem Pappelstadion. Außer ihm waren noch Hoppe (35.) und Reuke (80.) für die Meyer-Elf erfolgreich. Denker (41.) und Kaminski (65.) machten dem TSV nur kurz Hoffnung. Lob gab es für Fecho im Mittelfeld.

Klein Berkel – Hemeringen 0:4 (0:0). Das TSV-Bollwerk hielt nur bis zur 74. Minute, dann brach das Unheil über den Tabellenvorletzten herein. Wieneke (74.), Bendereit (75. Elfmeter) und Safwan (82./85.) machten für den VfB binnen elf Minuten noch einen verdienten Sieg klar.

Tündern II – Emmerthal 0:7 (0:4). „Mir fehlen die Worte,“ kurz und knapp kommentierte Tünderns Trainer Steffen Hüsing die Heimpleite gegen den Tabellenzweiten. Schon nach einer halben Stunde hatten Magaschütz (18.) und Zimmermann (23., 29.) alle Zeichen auf Sieg gesetzt. Altuntas (34., 46.), Beims (63.) und Jermakowicz (76.) legten nach.

Lachem – Wallensen 5:2 (2:1). „Das Ergebnis hätte sogar höher ausfallen können“, freute sich Lachems Coach Thomas Fenske. Tolle Form zeigte Timothy Tyler (12., 49., 59., 81.) als vierfacher Torschütze. Glaubitz (33.) traf zum 2:0 und Meisel verschoss noch einem Foulelfmeter. Für WTW trafen B. Edeler (45.) und Marks (68.).



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt