weather-image
16°
×

Auch Bisperode und Tündern im Bezirkspokal eine Runde weiter / Bad Pyrmont scheidet aus

SG 74 lässt Halvestorf keine Chance

Bezirk Hannover. Während die SpVgg. Bad Pyrmont und die SSG Halvestorf im Bezirkspokal die Segel streichen mussten, kamen die SG Hameln 74, Blau-Weiß Tündern und der TSV Bisperode, der es gegen Rinteln bis zum Schluss spannend machte, eine Runde weiter.

veröffentlicht am 12.08.2014 um 22:37 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:53 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

SSG Halvestorf – SG Hameln 74 0:5 (0:1). Schon beim Blick auf die Startaufstellung wurde deutlich, dass bei beiden Teams die Personalsorgen groß waren: Bei der SSG fiel neben den beiden rotgesperrten Artjom Grincenko und Manuel Capobianco auch Neuzugang Roman Bendereit (Urlaub) aus. Und bei der SG 74 fehlten neben den beiden Langzeitverletzten, Jannik Hilker und Manuel Ungermann, auch die Urlauber Yves Hackl, Bashkim Gutaj, Flamur Dragusha und Yalcin Ulus sowie der immer noch verletzte Kapitän Josef Selensky. Trotzdem leistete sich Hamelns Coach Paul Bicknell den Luxus, einen Stammspieler wie Sönke Wyrwoll zunächst auf der Bank zu lassen. Im Gegensatz zu Halvestorf merkte man Bicknells Landesliga-Elf die vielen Ausfälle nicht an. Die SG 74 gab ganz klar den Ton an und gewann am Ende durch die Tore von Rik Balk (15.), Egcon Musliji (61., 65.), Marc-Robin Schumachers (79.) und Robin Tegtmeyer (82.) klar mit 5:0.

VfR Evesen – HSC BW Tündern 1:4 (0:2). Tünderns Landesligakicker legten bereits in der ersten Hälfte durch die beiden Treffer von Geburtstagskind Lukas Kramer (29.) und Edward Urich (40.) den Grundstein fürs Weiterkommen. Die 2:0-Halbzeitführung der Motzner-Elf hätte sogar noch höher ausfallen können, denn Tünderns Torjäger-Duo hatte drei weitere gute Chancen, das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Die einzige nennenswerte Möglichkeit von Evesen hatte in der ersten Hälfte Bojan Zecevic, der an Torhüter Sebastian Kelle scheiterte, der sich kurz vor dem Spiel aus dem Urlaub zurückmeldete. Doch nach dem Anschlusstreffer von Yannik Brandhorst (58.) wurde es dann doch noch mal spannend – bis Niklas Berndt (77.) und Tim Piontek (86.) Evesens Niederlage endgültig besiegelten.

VfL Bückeburg – SpVgg. Bad Pyrmont 3:0 (0:0). „Die Niederlage ist aufgrund der zweiten Halbzeit verdient, aber vielleicht etwas zu hoch ausgefallen“, sagte Pyrmonts Co-Trainer Marcus Loges nach der 0:3-Pleite gegen den Oberliga-Absteiger aus Bückeburg, der der erwartet schwere Gegner war. Nach torloser erster Halbzeit besiegelten Niko Werner (65.), Marcel Buchholz (79.) und Pascal Könemann (83.) das Pokal-Aus der im Angriff zu harmlosen Pyrmonter, die nach dem 0:1-Rückstand in der Abwehr auf eine Dreierkette umstellten und alles auf eine Karte setzten – ohne Erfolg.

TSV Bisperode – SC Rinteln 3:2 (0:1). Das war nichts für schwache Nerven, denn die Pokal-Partie stand bis zum Schluss auf Messers Schneide. Bis Abbas Jaber (88.) den umjubelten Siegtreffer für Bisperode erzielte. Und damit hatte fast niemand mehr gerechnet, denn die Brennecke-Elf spielte nach der roten Karte für Benjamin Dreier (20./Notbremse) 55 Minuten in Unterzahl – bis auch Rintelns Pascal Fichtner mit Rot vom Platz flog. Obwohl Rinteln zweimal durch Fatih Akkus (28.) und Serdar Azman (62.) in Führung ging, gab der TSV nicht auf und glich durch Mathias Stenke (60./Strafstoß, 70.) zwischenzeitlich zum 2:2 aus. Doch zum befürchteten Elfmeterschießen kam es nicht. Dank Jaber, der für ein Happy End sorgte. Zumindest aus Bisperoder Sicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt