weather-image
×

2:0 gegen Latferde: Halvestorf macht mit Sieg beim Volksbank-Hoppe-Cup das Triple perfekt

Selbst der Liebegott kann SSG nicht stoppen

Beim 13. Volksbank-Hoppe-Cup lag eine Überraschung in der Luft. Aber am Ende triumphierte nicht der Außenseiter aus Latferde, sondern der Favorit aus Halvestorf. Das Landesliga-Team von SSG-Kapitän Josef Selensky, der beim 2:0-Sieg im Finale gegen den Leistungsklassen-Klub beide Treffer erzielte, ist in der laufenden Hallenfußball-Saison das Maß aller Dinge. Nach den Turniersiegen beim Hilligsfelder TBH-Cup und der Humboldt-Trophy bekam Selensky gestern auch den Hoppe-Cup aus den Händen von Volksbank-Chef Heinz-Walter Wiedbrauck überreicht. Das Triple ist somit perfekt …

veröffentlicht am 01.01.2012 um 19:54 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 11:21 Uhr

Beim 13. Volksbank-Hoppe-Cup lag eine Überraschung in der Luft. Aber am Ende triumphierte nicht der Außenseiter aus Latferde, sondern der Favorit aus Halvestorf. Das Landesliga-Team von SSG-Kapitän Josef Selensky, der beim 2:0-Sieg im Finale gegen den Leistungsklassen-Klub beide Treffer erzielte, ist in der laufenden Hallenfußball-Saison das Maß aller Dinge. Nach den Turniersiegen beim Hilligsfelder TBH-Cup und der Humboldt-Trophy bekam Selensky gestern auch den Hoppe-Cup aus den Händen von Volksbank-Chef Heinz-Walter Wiedbrauck überreicht. Das Triple ist somit perfekt …

Die positive Überraschung des Turniers war der FC Latferde, der im Halbfinale den MTSV Aerzen mit 4:0 vom Parkett fegte – durch die Treffer von Alexander Liebegott (2), Philip Gasde und Patrick Borchers. Eine Bestnote verdiente sich neben Liebegott, der mit der Hacke ein „Tor des Monats“ erzielte, auch der überragende FC-Keeper Rouven Gasde, der zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde.

Das Kreisliga-Team von Aerzens Coach Stephan Meyer, der übrigens in der Silvesternacht kurz vor Mitternacht seinen Vertrag per Handschlag um zwei Jahre verlängerte, wurde Dritter: mit einem 3:1-Sieg im Neunmeterschießen gegen Blau-Weiß Tündern. Der Landesliga-12. hatte zuvor das Halbfinale gegen Halvestorf mit 0:1 verloren. Die Niederlage der Schwalben besiegelte Eugen Fabrizius, der mit zehn Treffern der beste Torschütze des Turniers war, 14 Sekunden vor der Schlusssirene.

Die Enttäuschung des Tages war gestern die SG Hameln 74. Nach dem Zwischenrunden-Aus schimpfte Coach Paul Bicknell wie ein Rohrspatz auf die Schiedsrichter. Die Schiris zogen sich mit einigen umstrittenen Entscheidungen zwar Bicknells Unmut zu, waren aber nicht Schuld am Aus des Hamelner Nordstadtklubs, der sich im letzten Spiel der Zwischenrunde mit 2:3 Tündern geschlagen geben musste. Eine halbe Stunde nach dem Schlusspfiff hatte sich Bicknell wieder beruhigt und sich für seine Schiri-Schelte bei Tünderns Turnierorganisator Manfred Lentge entschuldigt.

Supercup-Quali

Tabelle

1. SSG Halvestorf (45 Pkt.)

2. SG Hameln 74 (36)

3./4. TSG Emmerthal/ MTSV Aerzen (beide 30)

5. BW Tündern (28)

6. FC Latferde (23)

7. SpVgg. Bad Pyrmont (21) 8. TSV Grohnde (20)

9. Eintracht Afferde (15)

10. TSV Bisperode (13)

11./12, SV Lachem/WTW Wallensen (je 11)

13. VfB Hemeringen (10)

14. TuS Hess. Oldend. (9 )

15. TuS Rohden (7)

16. SSV Königsförde (6)

Ergebnisse Volksbank-Hoppe-Cup

Finale: Halvestorf - Latferde 2:0

Spiel um Platz 3: Tündern - Aerzen 1:3 (n. N.)

Halbfinals: Aerzen - Latferde 0:4, Halvestorf - Tündern 1:0

Kampf um den Ball: Halvestorfs Kapitän Josef Selensky, der im Finale gegen Latferde zweimal traf, im Duell mit FC-Torjäger Alexander Liebegott.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt