weather-image

Fußball: 07-Youngster wird mit Hubschrauber in die MHH geflogen / Trainer Yilmaz: „Operation erfolgreich“

Schwere Verletzung überschattet HKM

HAMELN-PYRMONT. Von der schweren Verletzung eines Spielers wurde die Hallen-Kreismeisterschaft der Fußball-Junioren überschattet. Im D-Junioren-Spiel seines FC Preussen Hameln prallte Tim K. so schwer gegen den Torpfosten, dass er mit dem Hubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen werden musste.

veröffentlicht am 11.02.2019 um 15:53 Uhr

Die Talente der JSG Hameln-Land wrbelten in allen Altersklassen.

Autor:

Henner E. Kerl
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Dort wurde er noch am selben Abend am Knie operiert. Preussen-Coach Dursun Yilmaz konnte aber einigermaßen Entwarnung geben: „Die Operation war erfolgreich, die Verletzung zum Glück nicht so schlimm wie befürchtet.“ Das Turnier der D-Junioren wurde von Staffelleiter Lothar Leisebein in Absprache mit den Trainern sofort abgebrochen und ist nun kurzfristig für den nächsten Sonntag in Hessisch Oldendorf neu angesetzt worden. So standen bislang nur sechs Halbfinal-Teilnehmer fest: Ohne Punktverlust und Gegentor erreichten als Gruppensieger die JSG Hameln-Land III in Klein Berkel und die JSG Halvestorf/TC Hameln in Salzhemmendorf souverän die Runde der letzten zwölf Teams. Sie werden von der JSG Flegessen-Süntel II, dem VfB Hemeringen sowie der JSG Hameln-Land IV und V begleitet. Gegen wen sie um den Einzug ins Finale am 2. März in Emmerthal spielen müssen, entscheidet sich am Sonntag in Klein Berkel und Hessisch Oldendorf. Fest stehen bereits die fünf Teams, die die Finalrunde der B-Junioren am 2. März bestreiten. In Salzhemmendorf lösten Salzhemmendorf II und Klein Berkel als Gruppensieger, Wallensen sowie Bad Münder als Zweite und Hehlen II als bester Dritter die Tickets für Emmerthal. Vieles deutet darauf hin, dass die aus Tündern, Afferde und Hilligsfeld gebildete JSG Hameln-Land zum großen Sieger dieser HKM wird. Denn neben den drei Mannschaften, die bei den D-Junioren im Halbfinale stehen, haben auch die drei Vertreter bei den C-Junioren beste Aussichten auf die Finalteilnahme. Nach den Hinspielen der Gruppe 1 führen Hameln-Land I und IV mit jeweils neun Punkten vor Deister-Süntel United I (7), Pyrmont II (4) und der JSG Hemeringen II (0). In der Parallel-Gruppe hatte sich schon Hameln-Land II in eine gute Ausgangslage für die Rückspiele am 17. und 24. Februar in Hessisch Oldendorf gespielt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt