weather-image
×

Königsfördes Torjäger Max Dobisha fehlt beim Kreisliga-Start

Schumachers hat ein Problem: Wer schießt für uns die Tore?

Hameln-Pyrmont. Es ist zwar nur die achte Liga, aber der Saisonstart in der Kreisliga geht ab wie in der Bundesliga – acht Spiele an drei Tagen. Und gleich zum Auftakt kommt es heute (19 Uhr) zu einer Partie mit Brisanz, wenn die beiden Aufsteiger SSV Königsförde und RW Hessisch Oldendorf aufeinandertreffen.

veröffentlicht am 07.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 11:21 Uhr

Für Trainer Dirk Schumachers, der seit Saisonbeginn die SSV-Kicker am Beberbach für die Kreisliga fit macht, ist die Favoritenrolle schon vor dem Anpfiff vergeben. „Die Hessisch Oldendorfer sind klarer Favorit, für uns bleibt die Position des Underdogs“, ließ Schumachers schon vor dem Anpfiff anklingen. Vor allem, weil mit Max Dobisha aus beruflichen Gründen ein ganz wichtiger Spieler auf dem Spielberichtsbogen fehlen wird. „Da mache ich mir vor allem Gedanken, wer die Tore schießen soll,“ sagt Schumachers, der mit dem Pokalauftritt seiner Mannschaft beim FC Preußen Hameln (8:7 nach Elfmeter-Schießen) noch nicht zufrieden war. „Wir müssen vor allem hinten konzentrierter zur Sache gehen.“ Im zweiten Mittwoch-Spiel treffen (19 Uhr) TuS Rohden/Segelhorst und die SG Eimbeckhausen/Nettelrede aufeinander.

Am Donnerstag (19 Uhr) geht es mit fünf Partien weiter. Da rechnet sich BW Salzhemmendorf als dritter Kreisliga-Neuling im ersten Auswärtsspiel beim SC Börry den ersten Dreier aus. Die TSG Emmerthal, die mit Neu-Trainer Tarek Oenelcin im Kreis der Titelfavoriten erneut hoch gehandelt wird, startet mit einem Heimspiel gegen den SV Hastenbeck. Auf die Hastenbecker, die als Tabellenletzter der vergangenen Spielzeit nur dank des Rückzugs vom TuS Hessisch Oldendorf dem Abstieg entgehen konnten, warten erneut schwere Zeiten. Deshalb hat TSG-Pressesprecher Murat Bendes auch keine Bedenken: „Das wird eine klare Angelegenheit.“

Weiter spielen: Afferde – Marienau/Coppenbrügge, Latferde – Tündern II, Lachem – Grohnde, Hemeringen – Wallensen (Fr., 19 Uhr).kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt