weather-image
×

Aufbruchstimmung beim Fußball-Kreisligisten SC Börry

Schünemann bleibt – und Brockmann hilft

Börry. Überraschende Kehrtwende – nun bleibt er doch! Rolf Schünemann hat noch einmal intensiv nachgedacht und sich dann für eine Vertragsverlängerung beim SC Börry entschieden. Denn eigentlich wollte der Trainer mangels sportlicher Perspektiven (wir berichteten) im Sommer seine Zelte beim Kultklub der Fußball-Kreisliga abbrechen. Sogar ein mögliches neues Engagement beim Klassennachbarn FC Latferde 80 stand kurzfristig im Raum. Doch nun sind seine Abwanderungsgedanken vom Tisch. Es geht weiter. Sehr zur Freude von Börrys sportlichen Machern im Hintergrund, Dirk Brockmann und Manuel Feyer. „Unsere Mannschaft hat unter Rolf Schünemann eine sehr gute Entwicklung genommen. Seine Spielphilosophie passt und wir sind sicher, dass er die jungen Spieler fußballerisch noch weiter entwickeln wird“, sieht das Duo die Vertragsverlängerung auch als eine Art Signalwirkung an.

veröffentlicht am 24.04.2013 um 19:19 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:21 Uhr

Denn in und um den SC Börry herum soll endlich etwas passieren, herrscht hier kollektive Aufbruchstimmung. Wie sich der Klub seine sportliche Zukunft, abgesehen vom erhofften Klassenerhalt vorstellt, erklärt Dirk Brockmann: „Wir wollen junge Spieler für uns gewinnen, die sofort Verantwortung in einer Herrenmannschaft übernehmen können. Gleichzeitig soll auch ein überschaubares Sponsoring aufgebaut werden, damit der Alltag in unserer Fußballsparte attraktiv gestaltet werden kann.“

Er selbst wird Rolf Schünemann bei seiner Arbeit tatkräftig unterstützen. Genau so wie auch Manuel Feyer. Denn der SC-Coach wird als Angestellter im Außendienst nicht immer präsent sein können. „Dann machen wir das eben“, macht Brockmann deutlich. o



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt