weather-image
×

Schmidt happy: Finger dick, aber Hochzeit gerettet

Fußball (ro). Glück im Unglück hatte Pyrmonts Torhüter Stefan Schmidt. Er kugelte sich zwar in der Bezirksliga-Partie gegen Union Stadthagen (3:1) kurz vor Schluss den Ringfinger aus, aber Gott sei Dank war es nur der linke.

veröffentlicht am 15.05.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 05:21 Uhr

„Rechts wäre schlimmer gewesen“, witzelte der 24-Jährige. Und warum? Na, ist doch klar. Schmidt will am 26. Mai seine Freundin Jessica heiraten, da kommt ein dicker rechter Ringfinger nicht so gut. Zwischen die Pyrmonter Pfosten wird er in dieser Saison allerdings nicht mehr zurückehren. „Das wird nichts“, gab der Torhüter Auskunft. Viel besser sieht es aber auch bei Marco Heetel nicht aus. Eine genaue Diagnose seiner Knieverletzung (wir berichteten) wird zwar erst heute nach einer Kernspintomografie in einer Paderborner Klinik erwartet, doch auflaufen wird er für die Spielvereinigung gewiss nicht mehr. „Eigentlich wollte ich meine Karriere in Bad Pyrmont nicht auf Krücken beenden“, hat er seinen Humor aber trotzdem nicht verloren. Wie es sportlich für ihn weitergeht, entscheidet sich vielleicht am Mittwoch: Dann verhandelt Marco Heetel auf dem Hagen. Schon perfekt ist der Wechsel von Torben Rihn an den Aechternbusch.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige