weather-image
×

Tabellenführer erreicht nur ein 1:1 im Gemeinde-Derby

Schiri-Schelte in Grohnde: Klimasch sieht „zwölf Latferder“

Grohnde. Nur 1:1 im Derby gegen Latferde – aber den Platz an der Sonne verteidigt. Trotzdem machte sich beim TSV Grohnde Unmut breit. „In der zweiten Halbzeit waren es zwölf Latferder. Da hat sich der Schiedsrichter ein Trikot übergezogen“, monierte TSV-Spartenleiter Michael Klimasch. Vor allem ein nicht gegebener Elfmeter elf Minuten vor dem Ende erhitzte die Gemüter beim TSV. „Aber wir haben auch nicht den Kampf nicht angenommen“, relativierte Klimasch. Nach 36. Minuten hatte Latferdes Kapitän Benjamin Bohne sein Team mit einem Freistoßtreffer für eine gute erste Halbzeit mit dem 1:0 belohnt. Grohnde kam danach immer besser in Fahrt und schaffte durch Christopher Thomas (60.) wenigstens noch den verdienten Ausgleich. til

veröffentlicht am 06.10.2013 um 19:58 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:21 Uhr

Börry – Emmerthal 2:4 (2:2). Es dauerte lange bis sich die TSG durchsetzen konnte. Dafür sorgten Norman Rath (71.) und Marven Manser (86.) erst in der Schlussphase. Bis zur Pause hatten Hakan Avci (29.-Strafstoß) und Cengiz Colak (45.) für Börry den 0:2-Rückstand durch ein Eigentor von André Brockmann (23.) und Daniel Schröder (23.) ausgeglichen.

Eimbeckhausen – Tündern II 1:1 (1:0). Ein glücklicher Punktgewinn für Tündern, denn erst in letzter Minute gelang Dominik Herrmann der Ausgleich. Kurz vor dem Wechsel traf Michael Wehmann (42.) zum 1:0.

Königsförde – Marienau 8:2 (3:0). Beim Tag der offenen Tore konnten sich Tugay Kirikci (15./63.), Robin Milnikel (26./75.), Timmy Köppchen (50./60.) und Niclas Hoppe (32./81.) jeweils als zweifache Torschützen auszeichnen. Und weil es so schön passte, legte auch Marienaus Kai Schwark einen Doppelpack (58./85.) hin.

Hemeringen – Hess. Oldendorf 0:5 (0:1). Rot-Weiß hatte keine großen Probleme beim VfB und kam in schöner Regelmäßigkeit durch Latif Kiki (15.), Yigit Arslan (38.), Özkan Ünsal (51.), Daniel Schütten (84.) und Sirag Al Bardawil (85.) zu seinen Toren.

Wallensen – Afferde 9:0 (2:0). „Das war unser bestes Saisonspiel“, lobte Wallensens Vorstandsmitglied Sven Köhne seine WTW-Kicker. Trotz der Torflut von Benjamin Edeler (5., 80.), Tim Dreyer (44., 46., 88.), Sönke Hennemann (55.), Frederic Giger (62., 70.) und Patrick Giger (90.-Foulelfmeter) verhinderte Eintracht-Torwart Moritz Muschik, der auch einen Elfmeter von Ehlerding (12.) hielt, eine höhere Pleite.

Lachem – Rohden 6:1 (2:0). Dominik Glaubitz (26.), Egcon Popoci (41.), Baris Demirkaya (57./61.), Mehmet Terzioglu (78.) und Varinder Singh (90.) trafen für den SV Lachem, Andrej Gljanz (73.) für Rohden per Elfmeter. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt