weather-image

Schimanski gibt Debüt in Burgdorf

Fußball (ro). Auftakt zur Mammut-Tournee durch die Rückrunde. 20 Punktspiele plus mindestens noch eine Pokalbegegnung warten auf den abstiegsbedrohten Landesligisten SSG Halvestorf. Nummer eins soll schon am Sonntag (14 Uhr) steigen. Sollte sich der Wettergott nicht noch kurzfristig ein paar neue Kapriolen leisten, wird das Team von Trainer Milan Rukavina zum TSV Burgdorf reisen. Allerdings mit großen Personalsorgen, denn mit Matthias Günzel fällt eine ganz wichtige Stütze aus privaten Gründen aus.

veröffentlicht am 04.02.2011 um 14:57 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 00:41 Uhr

Dennis Schimanski

Fußball (ro). Auftakt zur Mammut-Tournee durch die Rückrunde. 20 Punktspiele plus mindestens noch eine Pokalbegegnung warten auf den abstiegsbedrohten Landesligisten SSG Halvestorf. Nummer eins soll schon am Sonntag (14 Uhr) steigen. Sollte sich der Wettergott nicht noch kurzfristig ein paar neue Kapriolen leisten, wird das Team von Trainer Milan Rukavina zum TSV Burgdorf reisen. Allerdings mit großen Personalsorgen, denn mit Matthias Günzel fällt eine ganz wichtige Stütze aus privaten Gründen aus. Bangen muss Rukavina auch noch um den Einsatz von Rik Balk (Mittelohrentzündung). Dafür steht Anatoli Deck nach langer Verletzungspause vor seinem Comeback. „Es ist ganz wichtig, dass Toni wieder dabei ist“, atmet der SSG-Coach auf. Er hofft nun, dass die Flaute im Angriff ihr Ende findet. Für frischen Wind an vorderster Front soll auch Neuzugang Dennis Schimanski sorgen, der ebenfalls von Beginn an stürmen wird. Auf sein Debüt hofft auch Akin Yilderim, allerdings weist der Mittelfeldspieler noch Trainingsrückstand auf und wird wohl erst auf der Bank Platz nehmen. Ebenso wie der von Rukavina reaktivierte Routinier Frank Jürgens.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt