weather-image
27°
×

Hastenbeck reist zum Oberliga-Spitzenreiter

Schadeck vor dem Comeback

Göttingen. Fast fünf Monate waren die Frauen des SV Hastenbeck schon nicht mehr im Einsatz, genauer gesagt, seit dem 18. November (3:3 gegen Celle). Nun reicht es aber, am Sonntag (13 Uhr) soll endlich wieder der Ball rollen. Und wie es eben so ist, wartet mit Tabellenführer Sparta Göttingen gleich der dickste Brocken der Liga. „Wir können dort unbeschwert aufspielen, denn für uns gibt es absolut nichts zu verlieren. Wer weiß, vielleicht ist ja eine Überraschung möglich“, sieht Hastenbecks Sprecherin Sabine Thimm den Dingen gelassen entgegen. Die Punkte zum Klassenerhalt hat sie ohnehin woanders eingeplant. Vor ihrem Comeback steht Luisa Schadeck nach überstandener Bänderverletzung. Maria Hert und Mara Bödecker fehlen. ro

veröffentlicht am 06.04.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 16:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige