weather-image
23°

Ehemaliger Preußen-Coach soll Kreisliga-Schlusslicht retten

SC Börry: Schünemann macht’s!

Fußball (aro). Null Siege, null Punkte, null Hoffnung? Von wegen. Börrys Buben steht im Tabellenkeller der Kreisliga nach sieben Niederlagen in Folge das Wasser zwar bis zum Hals. Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos. Schließlich sind es „nur“ vier Punkte bis zum rettenden Ufer. Die Trainerfrage wurde in Börry jedenfalls im Eiltempo gelöst.

veröffentlicht am 13.09.2012 um 13:44 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

270_008_5822475_sp999_1409_2sp.jpg

Nach dem kurzen Intermezzo von Interimscoach Dirk Brockmann hat der SC nun einen neuen Trainer: Rolf Schünemann wird beim Kreisliga-Schlusslicht Nachfolger von Andreas Meissner. Das ist jetzt fix.

Bereits in der Mittwoch-Ausgabe berichtete die Dewezet über das Interesse des SC Börry an Schünemann, dessen Verpflichtung Spartenleiter Manuel Feyer am Donnerstag um 7.29 Uhr in einer Pressemitteilung per Email offiziell bestätigte. Börrys neuer Coach soll bereits Freitag das Training leiten. Am Sonntag (15 Uhr) wird er in Aerzen erstmals auf der Trainerbank sitzen und sein Debüt als Coach geben: „Wir freuen uns sehr, dass in einem vertrauensvollen Gespräch die Weichen für eine sportliche Zusammenarbeit gestellt werden konnten“, so Feyer. Schünemann, der in der heimischen Fußball-Szene bekannt ist wie ein bunter Hund, war der absolute Wunschkandidat: Der gebürtige Pyrmonter, der unter anderem auch für den Hamelner Traditionsklub Preußen 07 sowohl als Spieler als auch später als Trainer tätig war, gönnte sich nach seinen Engagements beim Landesligisten SV Holzminden als Trainer zuletzt eine Auszeit. Die ist nun vorbei.

Einfach wird Schünemanns neuer Trainerjob nicht. Das weiß er selbst. Aber unmöglich ist bekanntlich nichts. Wenn Börry die Sturmflaute beendet und in der Abwehr Beton anmischt, ist vielleicht sogar in Aerzen was drin…

Land in Sicht?

Börrys neuer Coach Rolf Schünemann will mit dem SC in der Kreisliga das rettende Ufer erreichen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?