weather-image
19°
×

Tündern kämpft um den Erhalt seiner A-Junioren / Petan macht Afferde froh

„Rückzug wäre ein großes Drama“

Hameln-Pyrmont. Harte Zeiten in Tündern. Der Klub kämpft mit Vehemenz um das sportliche Überleben seiner A-Junioren in der Fußball-Landesliga. Im Moment sieht es allerdings nicht besonders rosig aus. Sechs Langzeitverletzte machen sich bei einem relativ schmalen Kader deutlich bemerkbar und lassen einen normalen Spielbetrieb nicht mehr zu. Schon zweimal – zuletzt in Holzminden – konnte der Schwalbennachwuchs deshalb auch nicht antreten. Nun wird die Luft immer dünner, denn cancelt der HSC auch das Heimspiel am Samstag gegen Langenhagen, würden die A-Junioren vorerst von der Bildfläche verschwinden und gelten als erster Absteiger. Aber so weit soll es nicht kommen.

veröffentlicht am 16.09.2013 um 15:21 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 08:41 Uhr

„Wir sind in einer äußerst schwierigen Situation und versuchen alles, was möglich ist. Ein Rückzug der Mannschaft wäre ein großes Drama für uns“, gibt sich der 2. Vorsitzende Manfred Lentge kämpferisch. Auf einer Vorstandssitzung wird nun die Entscheidung fallen, wie es – und ob es überhaupt weitergeht.

Ihren Platz im Landesliga-Mittelfeld konnten Tünderns B-Junioren mit einem 3:0-Sieg gegen den SC Langenhagen festigen. Furkan Yilmaz (9./80.) und Kris-Lennart Müller (12.) waren die Torschützen. Die C-Junioren der „Schwalben“ unterlagen Bückeburg mit 0:1.

In der Bezirksliga bejubelten die A-Junioren von Eintracht Afferde beim 2:1 gegen Deckbergen den ersten Sieg. Pascal Petan (44./46.) war der Matchwinner. Spitzenreiter Deister-Süntel United fertigte Forstbachtal mit 11:0 ab. Devin Niemeyer (18./25./73.) und Luca Köneke (28./82./87.), Henrik Meyer (50./58.), Jos Homeier (46./64.) und Pascal Schmidt (35.) nahmen Maß. Aufgrund personeller Engpässe trat Klein Berkel in Neuhof nicht an.

In Trefferlaune zeigten sich auch die C-Junioren von BW Salzhemmendorf beim 9:0 gegen Schlusslicht Giesen. Dewran Bekler (6./70.), Lennart Werra (12./45.), Philipp Sürig (18.), Cedric Liemant (31.), Dominik Breves (34.) und Enrico Beismann (43./55.) machten den vierten Saisonsieg perfekt.

Richtig Gas gaben Tünderns C-Juniorinnen beim 16:0-Schützenfest gegen Eintracht Bückeberge. Die Tore markierten Sophie Niebisch (7), Marlena Fedder (2), Marie Schröder (2), Sunja Wilhelm (2), Rieke Appel, Emily Hornig und Natasha Kowalski. Die B-Juniorinnen des HSC gewannen durch Treffer von Hanna Kleindiek und Jill Langner mit 2:0 gegen Eintracht Hannover. ro/mo



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige