weather-image
16°

Tünderns Torjäger wechselt zum Hamelner Nordstadtklub / Manfred Lentge: „Wir hätten ihn gerne behalten“

Robin Tegtmeyer stürmt ab Sommer für die SG 74

Fußball (aro). Noch vor wenigen Tagen wollte Tünderns Torjäger Robin Tegtmeyer gegenüber der Dewezet-Sportredaktion das Gerücht weder bestätigen noch dementieren. Seinen angeblichen Flirt mit der SG Hameln 74 wollte der 21-Jährige nicht kommentieren: „Dazu möchte ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen.“ Nur so viel: Ein Winter-Wechsel sei für ihn kein Thema.

veröffentlicht am 18.12.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:21 Uhr

270_008_6055498_sp555_1812_5sp.jpg

In der Rückrunde wird Tegtmeyer „auf jeden Fall“ weiter für Tündern spielen – und versuchen, den Klassenerhalt in der Landesliga zu schaffen. Doch nach der Saison ist Schluss. Das steht seit gestern fest. Vonseiten des Hamelner Nordstadtklubs wurde offiziell bestätigt, dass der Tegtmeyer-Transfer im Sommer über die Bühne geht. Die SG 74 ist laut Vereinschef Thomas Thimm froh, „schon jetzt einen solchen Transfer unter Dach und Fach zu haben“. Somit ist schon jetzt der erste Neuzugang für die neue Saison perfekt. Der Kontakt zu Tegtmeyer sei zustande gekommen, weil sein Name auf der Wunschliste von Trainer Paul Bicknell ganz oben stand. „Wir sind sicher, dass uns Robin enorm weiterhelfen wird“, so Thimm. Tünderns Torjäger, der als einer der besten Stürmer der Landesliga gilt, war heiß begehrt. Neben der SG 74 sollen auch der Oberligist 1. FC Germania Egestorf/Langreder und der Landesligist 1. FC Wunstorf Interesse gehabt haben, ihn zu verpflichten. Doch Tegtmeyer entschied sich für die Elf von Paul Bicknell, die in der Bezirksliga zurzeit Zweiter ist – hinter der SpVgg. Bad Pyrmont. „Es ist sehr schade, dass Robin uns im Sommer verlässt. Wir hätten ihn wirklich sehr gerne behalten“, sagt Tünderns Vizevereinschef Manfred Lentge. Am Freitagabend habe Tegtmeyer die Mannschaft beim Training über seine Entscheidung informiert. „Sein Weggang ist ein riesiger Verlust für uns – keine Frage. Aber das Angebot der SG 74 war so lukrativ, dass Robin es einfach nicht ablehnen konnte. Dafür habe ich sogar Verständnis“, sagt Lentge. Außerdem bestätigte Tünderns „Vize“, dass Trainer Siegfried Motzner seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag bereits per Handschlag verlängert hat: „Siggi bleibt – unabhängig davon, ob wir diese Saison den Klassenerhalt schaffen oder nicht.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt