weather-image
15°
×

Deutschlands Nachwuchs-Kicker gewinnen im Weserbergland-Stadion 2:0 gegen die Niederlande

Revanche gegen U 17-Europameister geglückt

Fußball (kf). Es ist noch gar nicht so lange her: Im Mai dieses Jahres standen sich Deutschland und die Niederlande im Finale der U 17-Europameisterschaft gegenüber. Damals platzte der Traum vom EM-Titel. Die DFB-Elf scheiterte mit 5:6 im Elfmeterschießen, die Niederlande wurden Europameister. Gestern gelang der Mannschaft von Trainer Stefan Böger im Weserbergland-Stadion vor offiziell genannten 1563 Zuschauern die Revanche. Mit 2:0 setzten sich Bögers Youngster am ersten Spieltag eines Vier-Nationen-Turniers, an dem auch Italien und Israel teilnehmen, durch.

veröffentlicht am 12.09.2012 um 19:27 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 00:21 Uhr

Nach torloser erster Halbzeit, in der oft die Torhüter im Mittelpunkt standen, sorgten schließlich Devante Parker (46.) von Mainz 05 und der Mönchengladbacher Sinan Kurt (64.) für klare Verhältnisse. Vor allem beim glänzend herausgespielten 2:0 zeigte die DFB-Auswahl Fußball vom Feinsten. Am Ende konnten die Zuschauer absolut zufrieden sein. Beide Teams zeigten nicht nur spielerisch, sondern auch taktisch eine kompakte Vorstellung, bei der schneller Offensivfußball gefragt war.

Das Weserbergland-Stadion bleibt für die Auswahlmannschaften des Deutschen Fußball-Bundes also auch weiterhin eine gute Adresse. Schließlich gingen die DFB-Teams in allen bislang in Hameln ausgetragenen fünf Länderspielen als Sieger vom Platz. Am Freitag spielen die Niederlande erneut in Hameln, Gegner um 16 Uhr ist dann Israel.

Ab durch die Mitte: Julian Brandt vom VfL Wolfsburg im Laufduell mit den beiden Niederländern Ali Ulusoy (rechts) und Melvin Vissers.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige