weather-image
Premiere: Erstes E-Soccer-Turnier beim Dewezet-Supercup

Ran an die Spielkonsole!

HAMELN. Wer wird der erste Supercup-Champion an der Spielkonsole? Parallel zum Hallenfußball-Turnier um den 12. Dewezet-Supercup spielen am 26. Januar (Samstag) erstmals auch die Freunde des virtuellen Fußballs im Foyer der Rattenfänger-Halle ihre Meister aus. Ihr wollt dabei sein? Dann bewerbt euch jetzt!

veröffentlicht am 08.01.2019 um 16:44 Uhr

E-Sport-Profi Danny Liepolt demonstriert einige Spielzüge bei dem Fußballsimulationsspiel „Fifa“. Foto: Christian Charisius/dpa
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite

Vor dem Computer oder der Spielkonsole sitzen und daddeln, ist für viele junge Leute ein beliebter Zeitverteib. Für echte Profis ist es sogar Sport. Sie trainieren bis zu acht Stunden am Tag. Aber eben nicht auf dem grünen Rasen, sondern am Bildschirm. Die besten Zocker der Welt können sogar richtig Geld verdienen. Die E-Soccer-Szene boomt – auch in Deutschland. Inzwischen haben nicht nur Profi-Klubs aus der 1. und 2. Fußball-Bundesliga (u.a. auch Hannover 96) eigene Teams, sondern auch kleine Dorfvereine wie der TSV Hamelspringe, der seit 2017 sogar eine eigene E-Sport-Sparte hat.

„Im Laufe des vergangenen Jahres ist die Idee geboren worden, im Rahmen des Dewezet-Supercups ein E-Soccer-Turnier auszurichten. Wie bei unserem Hallenfußballturnier dürfen zwölf Teams (jeweils zwei Personen; d. Red.) an den Start gehen“, sagt Organisatorin Claudia Bubat von der Dewezet, die gemeinsam mit der E-Sport-Sparte des TSV Hamelspringe den ersten virtuellen Supercup ausrichtet. Gespielt wird die aktuellste Fußball-Simulation Fifa 19 – im Modus Zwei-gegen-Zwei auf der PlayStation 4. „Wer an unserem E-Supercup teilnehmen möchte, kann sich ab sofort bewerben. Es gibt zwölf Startplätze. Sollten sich mehr Teams anmelden, entscheidet das Los“, so Bubat. „Es wäre wünschenswert, wenn die Duos für einen regionalen Verein starten und bei den Spielen Trikots tragen. Das ist aber keine Voraussetzung.“ Jeder, der Lust hat, an der Spielkonsole zu zocken, kann sich bis zum 18. Januar per Email an c.bubat@dewezet.de (Betreff: E-Supercup) bewerben. „Was wir brauchen, sind lediglich die Namen der beiden Spieler inklusive der Anschriften und Telefonnummern, ein Foto von ihnen und den Verein, für den sie starten wollen. Mehr nicht“, so Bubat. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro pro Person.

Information

Beim E-Supercup spielen am 26. Januar (Samstag) erstmals auch die Freunde des virtuellen Fußballs im Foyer der Rattenfänger-Halle ihre Meister aus. Gespielt wird die aktuellste Fußball-Simulation Fifa 19 – im Modus Zwei-gegen-Zwei auf der PlayStation 4. Ihr wollt dabei sein? Dann meldet Euch schnell an. Denn es gibt nur 12 Startplätze. Schreibt bis zum 18. Januar eine Email an c.bubat@dewezet.de (Betreff: E-Supercup). Wir benötigen die Namen der beiden Spieler inklusive der Anschriften und Telefonnummern, ein Foto von Euch und den Verein, für den Ihr starten wollt. Die Teilnahmegebühr beträgt zehn Euro pro Person - also 20 Euro pro Team.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt