weather-image
10°
×

SpVgg. in Barsinghausen / Heimspiele für Tündern und Klein Berkel

Pyrmonts Motto am Deister: Nur nicht hocken bleiben

Fußball (kf). Mit zwei Siegen in Folge meldete sich die SpVgg. Bad Pyrmont im Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga zurück.

veröffentlicht am 29.04.2011 um 16:06 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

„Nur nicht hocken bleiben“ heißt es für die Mannschaft um Routinier Torben Rihn, wenn sie am Sonntag (15 Uhr) beim TSV Barsinghausen aufläuft. Trainer Andreas Loges fährt mit gemischten Gefühlen an den Deister. Hier riss der TSV als Tabellensiebter bislang zwar keine Bäume aus, legte in den letzten Wochen aber einen imposanten Zwischenspurt hin. Eine Erfolgsserie von vier Siegen, darunter ein 2:1 beim Spitzenreiter FC Eldagsen und der 4:1-Kracher gegen den HSC BW Tündern ließen aufhorchen. Personell sieht es bei den auf Platz drei rangierenden Kur-städtern immer noch nicht rosig aus. Deshalb wird Loges erneut einigen Nachwuchstalenten aus der zweiten Garnitur eine Chance geben.

Zum Tanz in den Mai bittet der HSC BW Tündern bereits heute um 16 Uhr den VfR Evesen. Auf dem Platz am Lawerweg ist dann keinesfalls ein langsamer Walzer angesagt. Die Schwalben wollen den Rasensportlern mit einem flotten Marsch die Flötentöne beibringen, sprich einen weiteren Heimerfolg einfahren. Mit einem Dreier gilt es auch, die Situation an der Tabellenspitze geradezurücken. Mitkonkurrent FC Eldagsen ist spielfrei, der Weg nach oben für Tündern also frei. Im Hinspiel gab es einen 4:0-Sieg für den HSC. Doch Pressesprecher Karsten Leonhard erinnert sich: „Das Spiel stand lange Zeit auf des Messers Schneide.“ Trainer Siegfried Motzner hofft, wieder auf die zuletzt angeschlagenen Vladimir Bozok, Robin Hau und Niklas Beckmann bauen zu können.

Das Ziel Klassenerhalt hat der TSV Klein Berkel sechs Spieltage vor Saisonende immer noch im Blick. Um den Abstand zum wichtigen 13. Tabellenplatz, der zur Relegation reicht, nicht größer werden zu lassen, darf die Mannschaft von Trainer Holger Biester am Sonntag (15 Uhr) an den Hohen Linden gegen den ebenfalls wenig überzeugenden SV Gehrden aber keinen Punkt liegen lassen.

Skeptischer Blick: Pyrmonts Abwehrspieler Torben Rihn fährt mit Respekt nach Barsinghausen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt