weather-image

Fußball: Odonkor mit Mini-Kader nach Ramlingen / Tündern beim HSV

Pyrmonter Personalsorgen

BEZIRK HANNOVER. Der Kader von Fußball-Landesligist SpVgg. Bad Pyrmont ist aufgrund der vielen Ausfälle auf 14 Spieler geschrumpft. Dementsprechend groß sind die Personalsorgen von Neu-Coach David Odonkor vor dem schweren Auswärtsspiel am Sonntag in Ramlingen.

veröffentlicht am 18.08.2017 um 17:48 Uhr
aktualisiert am 18.08.2017 um 20:00 Uhr

Während Dominik Meyer (l.) nach seiner Knöchel- und Knieverletzng nächste Woche wieder ins Training einsteigen will, fällt Benedikt Hagemann mit Mittelfußbruch noch länger aus. Foto: nls
aro

Autor

Andreas Rosslan Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Für die SpVgg. Bad Pyrmont und Blau-Weiß Tündern geht die Landesliga-Saison erst jetzt richtig los, nachdem die Heimspiele der beiden Klubs am ersten Spieltag ausgefallen sind. Wann die beiden Partien nachgeholt werden, steht inzwischen fest: am Dienstag, dem 29. August. Um 19.30 Uhr spielt Tündern gegen den VfL Bückeburg, um 20 Uhr empfängt Pyrmont den Heesseler SV. Doch erst einmal müssen die Hameln-Pyrmonter Landesligisten an diesem Wochenende ran, beide auswärts.

Bereits am Samstag um 16 Uhr spielt Tündern in Heessel. Der HSV ist laut Tünderns Teamsprecher Karsten Leonhart „ein ganz dicker Brocken“. Bei den beiden Siegen im Bezirkspokal gegen die Landesligisten TSV Burgdorf (3:1) und TSV Krähenwinkel/ Kaltenweide (5:0) präsentierte sich die Elf von Walter Zimmermann bereits in Topform. Gleiches gilt aber auch für die Motzner-Elf, die mit der SSG Halvestorf (6:2) und Germania Hagen (4:1) zwei Bezirksligisten besiegte. Demtsprechend erwartet Leonhart „ein Duell auf Augenhöhe“.

Bad Pyrmonts Neu-Coach David Odonkor plagen vor seinem Landesliga-Debüt beim SV Ramlingen/Ehlershausen (So., 17 Uhr) große Personalsorgen, denn die Ausfallliste wird bei der Spielvereinigung länger und länger: Weil am Sonntag Torwart Alexander Deppe, Dominik Meyer, Scott Millard, Emil Naserovski, Fabio Carvalho de Jesus, Bruno Lopez, Andrzej Matwjow, Benedikt Hagemann und der rotgesperrte Igor Balov ausfallen, reist Odonkor mit einem Mini-Kader nach Ramlingen.

„Wir werden versuchen, das Beste aus der schwierigen Situation zu machen. Es wird aber nicht einfach“, sagt Odonkor, der mit Ramlingen gleich auf einen schweren Gegner trifft. Denn die Mannschaft von Trainer-Urgestein Kurt Becker, die sich vor Saisonbeginn u. a. mit Jan Reuter vom SV Arminia Hannover verstärkt hat, zählt zu den Topteams der Landesliga.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt