weather-image
Fußball: Nach 0:5 in Burgdorf plötzlich ein Abstiegskandidat

Pyrmont stürzt in den Keller

BURGDORF. Was für ein Fiasko! Mit einer 0:5 (0:2)-Pleite beim Tabellennachbarn TSV Burgdorf stürzte Fußball-Landesligist SpVgg. Bad Pyrmont, der nunmehr seit fünf Spieltagen vergeblich auf ein Erfolgserlebnis wartet, erstmals in den Keller. Die Spielvereinigung zählt als Tabellen-13. plötzlich zu den Abstiegskandidaten

veröffentlicht am 31.10.2017 um 18:09 Uhr

Igor Balov Foto: awa
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Der Mann, der die Mannschaft von Trainer David Odonkor auf die Verliererstraße schoss, hieß Alexander Tiegs. Durch seinem Dreierpack (12./16./55.) sorgte Burgdorfs Angreifer schon früh für eine schlechte Stimmung im Pyrmonter Lager. Und als dann auch noch Igor Balov (64.) die Gelb-Rote Karte sah, ging der Tiefflug ohne Stopp weiter. Noel Köhler (65.) und Patrick Hiber (90.) ließen sich nicht lange bitten und brachten den Fußballern aus der Kurstadt mit den Toren vier und fünf die höchste Niederlage der Saison bei. Klar, dass Coach Odonkor nach den Abpfiff richtig angefressen war: „Wir haben nicht nur viele unnötige Fehler gemacht, es war vor allem überhaupt kein Leben in der Mannschaft zu spüren. Nach so einer deutlichen Niederlage muss sich jeder Spieler auch mal an die eigene Nase fassen.“kf

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare