weather-image
Spielvereinigung reist nach Barsinghausen / Hagener Heimspiel gegen Springe

Pyrmont startet auf der Plastikwiese

Fußball (kf). Beim Bezirksligisten Germania Hagen sind alle Vorbereitungen getroffen. „Wir wollen unbedingt spielen“, sind sich die Spieler nach der langen Winterpause unisono einig. Auch wenn sich am Sonntag (15 Uhr) mit dem FC Springe nicht gerade ein Leichtgewicht am Aechternbusch vorstellt. Trainer Dirk Sölla sieht keinen Grund, die Partie ausfallen zu lassen. Schließlich kann er bis auf Bashkim Gutaj auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch Nils Lippert, der beim 0:0 im Hinspiel einen Foulelfmeter verschoss, Marco Pompa und Hauke Martensen sind wieder fit.

veröffentlicht am 10.03.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_5308556_sp207_1003_Nils_Nehrig.jpg

Für Fußball-Obmann Robert Lippert stellt sich mit Springe die Wundertüte der Liga auf dem Hagen vor: „Die sind ganz schwer einzuschätzen.“ Dennoch traut er seiner Mannschaft einen Dreier zu. Den hat Germania auch dringend nötig. „Schließlich wollen wir den angestrebten Klassenerhalt so früh wie möglich klarmachen“, nannte Lippert als Ziel.

Die SpVgg. Bad Pyrmont spielt morgen (15 Uhr) beim TSV Barsinghausen. Trainer Reinhard Loges ist sich sicher, das am Deister auf der Plastikwiese gespielt wird. „Das dürfte für uns aber kein Problem sein. Schließlich haben wir auf Kunstrasen, Asche und Rasen getestet“, sagt Loges, der personell die Qual der Wahl hat. Denn das vor der Winterpause angekündigte „Aussortieren“ im Kader der Spielvereinigung erwies sich wohl eher als Luftblase, die ganz schnell wieder platzte. Denn am Deister vertraut Loges erneut der bekannten Formation der Hinserie. Mit dabei wird auf alle Fälle Youngster Nils Nehrig sein, der überzeugte in der Vorbereitung nicht nur als Torschütze. „Mitten in der Saison personelle Experimente zu vollziehen, macht wenig Sinn“, ließ Loges durchblicken. Beim Training am Donnerstag, das an der Südstraße immer noch nicht auf Rasen stattfinden durfte, präsentierten sich deshalb auch fast alle Spieler.

Nils Nehrig, im Pyrmonter Team ein wichtiger Mann mit Drang zum Tor. Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt