weather-image
×

Nach 0:1 in Evesen schmilzt der Vorsprung an der Tabellenspitze auf einen Punkt zusammen

Pyrmont patzt beim Angstgegner

Evesen. „Wir hätten noch drei Stunden spielen können und wohl trotzdem kein Tor geschossen“, stellte der enttäuschte Fußball-Chef Heiko Begemann nach der 0:1 (0:0)-Auswärtspleite der SpVgg. Bad Pyrmont beim Angstgegner VfR Evesen fest. Für die Rasensportler aus dem Bückeburger Vorort köpfte Ylli Syla in der 52. Minute das „Tor des Tages“. Eine Bananenflanke wurde im Pyrmonter Strafraum immer länger und Evesens Torjäger hatte am langen Pfosten keine Mühe den Ball über die Torlinie zu drücken.

veröffentlicht am 21.04.2013 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:41 Uhr

Beim Bezirksliga-Tabellenführer, dessen Vorsprung vor der SG Hameln 74 wieder auf einen Punkt zusammenschmolz, fehlte auf dem ungeliebten Platz in Evesen vor allem der letzte Biss. „Spielerisch konnten wir kaum überzeugen“, musste Begemann zugeben. Nach fünf sieglosen Spielen setzte Evesen ein deutliches Zeichen. Die Mauertaktik mit zwei kompakten Defensivreihen behagte der Spielvereinigung überhaupt nicht. „Und für Evesen sprach die starke kämpferische Leistung“, erkannte Heiko Begemann. „Da waren die uns diesmal einen Schritt voraus.“ Viele Chancen zum Ausgleich hatte die Spielvereinigung nicht zu bieten. Zu oft wurde mit langen Bällen gegen die VfR-Abwehr agiert. Und in der 72. Minute drosch Andrej Matwijow eine Eingabe von Christopher Loges aus fünf Metern über die Torlatte.kf

Bad Pyrmont: Stefan Schmidt – Tyler (46. Gutay), Pape, Gasde, D. Loges, Nehrig, Sebastian Schmidt, Gorr (67. Skorski), Luggeri, Diener (67. Matwijow), C. Loges.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt