weather-image
22°
×

Kreispokal: 7:1-Sieg vor über 100 Zuschauern gegen TC Hameln

Preußen lassen sich bei der Derby-Premiere nicht lumpen

Fußball (rhs). Erstes Pflichtspiel – erster Sieg. Und wie konnte es auch anders sein: Der neu gegründete FC Preußen 07 ließ sich bei der Derby-Premiere im Kreispokal gegen den TC Hameln nicht lumpen und erzielte eben mal sieben Tore. Am Ende stand es 7:1 und über 100 Zuschauer hatten auf dem Sportplatz am Rennacker einen interessanten Nachmittag verlebt.

veröffentlicht am 31.07.2011 um 20:08 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 17:41 Uhr

„Es macht wieder richtig Freude, den Preußen zuzuschauen,“ fand auch das Hamelner Urgestein Seppel Menges. Der 85-Jährige saß lässig zurückgelehnt auf seinem Stuhl, umrahmt von vielen ehemaligen Weggefährten sowie zahlreichen Ex-Trainern, und genoss das Torfestival, für das Markus Lendeckel (21.), Günay Camci (36./63.), Ansgar Stelzer (44.), Sönke Eikenroth (74.), Christian Geschle (82.) und Abdussamed Akkuc (88.) verantwortlich waren. Den Ehrentreffer für den TC Hameln erzielte Fabian Prandzioch (70.) zum zwischenzeitlichen 1:4. „Mich überrascht der Sieg nicht. Ich hatte ihn erwartet, doch nicht in dieser Höhe“, freut sich Preußen-Trainer Dirk Heyder schon auf die zweite Runde gegen RW Hessisch Oldendorf. Da seine Elf wegen mangelnder Spielerlaubnis einiger Akteure noch nicht komplett war, bot der 42-Jährige mit Thomas Stöck, Ansgar Stelzer und Günay Camci drei Altherrenspieler aus ruhmreichen 07-Zeiten auf. Und sie avancierten dann auch zu den Protagonisten in der einseitigen Partie. „Als Neuling hat 07 überzeugt. Aber meine Elf kann mehr, als sie gezeigt hat. Das werden die Punktspiele beweisen“, lautete das Fazit von TC-Coach Klaus Wellhausen. Zufrieden mit dem ersten Auftritt seiner Elf war auch der FC-Vorsitzende Wolfram Wittkopp. Der 63-Jährige, der vor vier Jahren auch die Fußballsparte beim TC ins Leben rief, hofft, dass es bei 07 weiter aufwärts geht.

Kapitän Sönke Eikenroth vom FC Preußen 07 stoppt Marius Opderbecke vom TC Hameln.

Foto: rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige