weather-image
26°
×

Piepenbusch-Kicker holen drei Titel / Auch Pyrmont, Hilligsfeld und Reher erfolgreich

Pokal-Triple für Halvestorf

Hameln-Pyrmont. Dem großen Fußballfest zum Abschluss der Saison fehlte nur eins: die Spannung. Denn bei den Kreispokalendspielen der Junioren sahen die vielen Zuschauer in Fischbeck Favoritenteams, die ihren Finalgegnern nicht den Hauch einer Chance ließen und nach deutlichen Erfolgen triumphierten. Den Auftakt am Samstag machten die D-Junioren der JSG Halvestorf/TC. Das Team des Trainerduos Karsten Kallmeyer/Thomas Hanus dominierte das Pokalfinale so klar wie zuvor die Meisterschaft, hatte nur in der Anfangsphase gegen Vizemeister JFV Union Bad Pyrmont einige heikle Situationen zu überstehen und sicherte sich am Ende mit einem klaren 5:0 (3:0) nach den Titeln in der Halle und der Kreisliga nun auch den Kreispokal. „Eine perfekte Saison“, freute sich Karsten Kallmeyer.

veröffentlicht am 19.07.2015 um 14:46 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 17:18 Uhr

Noch deutlicher beherrschten die Kids vom Piepenbusch das zweite Endspiel: Nach 157:14 Toren in der Meisterschaft feierten sie auch im Pokalfinale der E-Junioren ein Schützenfest: 10:0 hieß es am Ende gegen die sich wacker wehrenden, spielerisch aber total überforderten Mädchen und Jungen des überraschend ins Finale gekommenen FC Preussen Hameln. Und hätte da im 07-Tor nicht Jette Wildhagen so überragend gehalten, wäre das Ergebnis noch weitaus deutlicher ausgefallen. Mirko Magritz, gemeinsam mit Björn Meyer und Carsten Rosenow verantwortlich für die JSG-Mannschaft: „Wir haben eine tolle Leistung unserer gesamten Mannschaft und einen mehr als verdienten Sieg gesehen.“

Wie bei den D- und den E-Junioren wurde das Pokalfinale auch bei den B-Junioren zum Tag der Meister: Dem Titel in der Kreisliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga ließ der JFV Union Bad Pyrmont am Samstag in Fischbeck den Pokalsieg folgen. Torsten Thöneböhns Eintracht Afferde hatte gegen die Kurstädter von Anpfiff weg keine Chance und musste sich am Ende deutlich mit 1:7 geschlagen geben. Alexander Gagarin, Dino Kestic (2) und Maurice Wennemann machten schon vor der Pause für die Elf von Stefan Ohlrich und Werner Ritterbusch alles klar. Enno Meyer, Philip Kleinhans und Alexander Brandstetter trugen sich nach dem Wechsel in die Torschützenliste ein, während Jean-Pierre Albe per Strafstoß den Ehrentreffer der Eintracht markierte.

Spannender verliefen die Sonntagspartien – und für den Höhepunkt sorgten dabei die jüngsten Kicker: Die F-Junioren des TB Hilligsfeld und der JSG Halvestorf lieferten sich ein begeisterndes Finale – mit einem der wohl größten Fußballtalente des Kreises als Hauptdarsteller: Oskar Schwarz, Sprössling von TB-Coach Markus Schwarz, war von der JSG nie in den Griff zu bekommen und erzielte allein vier der acht Hilligsfelder Tore. So schaffte der Kreismeister mit einer vor allem in der zweiten Halbzeit starken Leistung und dem am Ende hoch verdienten 8:3 das umjubelte Double. Weit enger gestaltete sich das C-Junioren-Finale: Der MTV Lauenstein hielt die Partie lange gegen Vizemeister JSG Reher/Aerzen/ Groß Berkel offen und verlor erst in der Schlussviertelstunde durch die Treffer von Justin Zimmermann und Nico Schmidt mit 0:2. Kaum anders das Bild bei den A-Junioren. Im Duell der beiden Topteams der Kreisliga setzte sich der Meister JSG Halvestorf durch – mit 3:1 (0:0) gegen Vize TSV Klein Berkel, der ein gleichwertiger Gegner war. Doch am Ende setzte sich die Cleverness der von Frank Kuhlmann trainierten JSG durch, die damit zum dritten Mal in Fischbeck den Siegerpokal in Empfang nehmen konnte. hek

6 Bilder
Pokalsieger der E-Junioren: JSG Halvestorf/TC Hameln

Das sind die Kreispokalsieger der Junioren

6 Bilder


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige