weather-image
27°
×

0:2 – aber Stamm-Elf bietet PSV GW Hildesheim Paroli

Pokal-Aus für Tündern

Tündern. Sie haben toll gekämpft, aber am Ende war der Landesliga-Tabellenführer PSV Grün-Weiß Hildesheim für Tünderns Bezirksliga-Frauen dann doch eine Nummer zu groß. Die Schwalben um Mannschaftsführerin Jana Runge boten dem Favoriten in der Bezirkspokal-Partie zwar eindrucksvoll Paroli, mussten sich aber nach 90 Minuten mit 0:2 (0:2) geschlagen geben.

veröffentlicht am 01.10.2014 um 21:31 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 19:21 Uhr

Die Hildesheimerinnen legten in der ersten Hälfte durch die Treffer von Catarina Haberstroh (20.) und Anne-Dorothee Arzbach (44.) den Grundstein zum Sieg. „In der ersten Hälfte war Hildesheim die bessere Mannschaft“, zollte BW-Coach Alexander Stamm dem Gegner Respekt. Aber mit zunehmendem Spielverlauf wurden die Tünderanerinnen immer besser und hatten durch Sabrina Paech, Katja Runge und Annika Mende auch einige richtige gute Torchancen – nutzten sie aber nicht.

„Wir haben uns heute wirklich gut verkauft. Mit etwas mehr Glück wäre sogar mehr drin gewesen“, sagte Stamm, der mit mit der Leistung seiner Elf trotz der Niederlage sehr zufrieden war. Ein Klassenunterschied sei zwischen den Teams nicht zu erkennen gewesen. In der zweiten Hälfte war Tündern laut Stamm sogar „die etwas bessere Mannschaft“. rhs



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige