weather-image
×

Fußball: Eintracht 0:3 gegen Aerzen / Gasde-Elf gewinnt 7:6 im Elfmeterschießen

Pokal-Aus für Afferde – Glück für Pyrmont

BEZIRK HANNOVER. Für Fußball-Kreisligist Eintracht Afferde ist das Abenteuer Bezirkspokal beendet. Die Elf von Trainer Dietmar Harland, die in der ersten Runde Bezirksligist Germania Hagen aus dem Pokal gekegelt hatte, war gegen den MTSV Aerzen chancenlos und schied mit 0:3 (0:3) aus.

veröffentlicht am 09.08.2016 um 22:04 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

aro

Autor

Sportreporter zur Autorenseite

Mit dem Pokal-Aus hatte Afferdes Coach vor Beginn der Partie schon gerechnet: „Das Wichtigste ist, dass sich heute keiner verletzt. Ich werde auf einigen Positionen rotieren, weil wir am Samstag ein schweres Heimspiel gegen Tündern II haben“, sagte Harland, dessen Team bereits nach knapp einer halben Stunde mit 0:3 durch die Treffer von Maximilian Ringleff (6.), Andrej Weirich (15.) und Sebastian Specht (25.) zurücklag. Von Afferde war in der ersten Hälfte im Angriff nicht viel zu sehen. Die beste Chance hatte Timo Guschewski (40.), der aus 25 Metern einen Freistoß an die Latte hämmerte. Beim Abwehrversuch prallte Aerzens „Teilzeit-Keeper“ Marlon Reckemeyer mit dem Kopf unglücklich an den Pfosten, konnte aber nach einem kurzen „Blackout“ weiterspielen. Nach dem Seitenwechsel schaltete der MTSV einen Gang zurück. Die Eintracht hatte zwar noch einige Chancen, Tore fielen aber nicht mehr. So blieb es beim 0:3. FC Stadthagen – SpVgg. Bad Pyrmont 6:7 (1:1/1:0). Das war nichts für schwache Nerven! Erst nach einem spannenden Elfmeter-Krimi gegen den FC Stadthagen steht Landesligist SpVgg. Bad Pyrmont in der zweiten Bezirkspokalrunde. Matchwinner war Pyrmonts Keeper Alexander Deppe, der den entscheidenden Elfmeter von Carl Hesse parierte und so am Ende den schwer erkämpften 7:6-Sieg festhielt. „Wenn man im Elfmeterschießen gewinnt, ist auch immer ein bisschen Glück dabei“, sagte Pyrmonts Fußball-Chef Heiko Begemann. Stadthagen sei der erwartet schwere Gegner gewesen. Der FC ging durch Jan Carganico sogar mit 1:0 (15.) in Führung, die Pyrmonts Abwehrchef Florian Büchler mit einem leicht abgefälschten Schuss aus 16 Metern erst eine Viertelstunde vor Schluss zum 1:1 ausglich. Wenige Minuten später hatte die Elf von Spielertrainer Philipp Gasde Glück, als Pyrmonts Torwart Alexander Deppe den Ball mit den Fingerspitzen gerade noch an die Latte lenken konnte. Das wäre das 2:1 gewesen. „Ansonsten gab es auf beiden Seiten kaum nennenswerte Torchancen“, so Begemann.

Zweikampf: Afferdes Timo Bergold stoppt Andrej Weirich (MTSV Aerzen). Foto: aro


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt