weather-image
34°
×

Derbysieg für SSG / Aerzen 5:0 in Deinsen

Pleiten für Bisperode und Lachem

Bezirk Hannover. Das war deftig! Nach der 2:7-Heimpleite gegen den Tabellenzweiten TuSpo Schliekum bleibt der TSV Bisperode in der Fußball-Bezirksliga weiter auf dem Relegationsplatz hängen.

veröffentlicht am 22.05.2015 um 22:07 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 08:41 Uhr

„Elf Minuten lief es ganz gut, dann haben wir aufgehört, Fußball zu spielen“, sagte Bisperodes Teamsprecher Ralph Grupe. Bis zur 1:0 Führung durch einen verwandelten Strafstoß von Daniel Ivicic (8.) war die Welt noch in Ordnung. Doch nach dem 1:1 von Joy Ledonne, der insgesamt drei Tore (11., 26., 67.) erzielte, nahm das Unheil seinen Lauf. Hussein Ismail (20.), Milad Dalaf (42.) und Monir Omeirat (66.) bauten die Schliekumer Führung auf 6:1 aus. Ivicic (76.) traf per Strafstoß zum 2:6, aber in der Schlussminute kassierte Bisperode durch Benjamin Bothe noch den siebten Gegentreffer. Gelb-Rot sahen Timur Palmisano (Schliekum) und Dustin Anders (Bisperode). Durch die 0:3-Niederlage in Nordstemmen hat es der SV Lachem versäumt, den Klassenerhalt vorzeitig perfekt zu machen. „Die Einstellung stimmte nicht. Wir haben nach dem frühen 0:1 die Köpfe hängen lassen“, ärgerte sich Trainer Tarik Önelcin über die Niederlage, die Till Landwehr (11.) und Mathias Koch (25., 26.) bereits in der ersten Hälfte besiegelten. Mit einem 5:1-Sieg kam der MTSV Aerzen aus Deinsen zurück. Für die Filla-Elf trafen Agostino di Sapia (18./Strafstoß), Marius Pieper (44., 65), Andrea Esposito (76.) und Patrick Hoppe (86.). Vincenzo Guida (54.) erzielte zwischenzeitlich den Anschlusstreffer. Der Aerzener Sieg war verdient, fiel aber laut Trainer Uwe Filla „ein, zwei Tore zu hoch aus“. Die SSG Halvestorf gewann – nach torloser erster Halbzeit – mit 2:1 das Derby gegen Wallensen. Nach der 2:0-Führung durch Colin Brandes (55.) und Matthias Günzel (64.) erzielte Tobias Mende (84.) kurz vor Schluss den 2:1-Endstand. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige