weather-image
12°
×

Nur Christopher Loges trifft beim 2:3 in Boffzen / Hagen verliert 2:5

Planlos, hilflos, ideenlos – Pyrmonts Rückfall in alte Zeiten

Fußball (kf). Schwerer Rückfall in alte Zeiten! Ohne Plan, ohne Biss, ohne Schwung – mit einer 2:3 (1:1)-Pleite beim FC Boffzen verabschiedete sich die SpVgg. Bad Pyrmont wieder einmal aus der Führungsetage der Bezirksliga. „Viel Stückwerk“, sagte Trainer Reinhold Loges nach einer Partie, in der seine Mannschaft bis auf die beiden Tore von Christopher Loges (45., 64.) zum 1:1 und 2:2 nicht viel zu bieten hatte. Spielerisch setzte der Aufsteiger von der Oberweser auch keine Glanzlichter, doch der FC konnte kämpferisch überzeugen. „Und damit haben die uns den Schneid abgekauft und gewonnen“, brachte es Loges nach dem Abpfiff auf den Punkt. Dazu hatte Boffzen mit Serhat Kaya den überragenden Akteur auf dem Platz. Erst nutzte er zwei Schnitzer von Pyrmonts Torhüter Stefan Schmidt (42., 61.) zur 1:0- und 2:1-Führung, dann traf Kaya (74.) auf noch zum entscheidenden 3:2. Als Loges Sekunden vor dem Pausenpfiff zum 1:1 ausglich, hegten die Kurstädter noch Hoffnung. Doch auch in der zweiten Halbzeit lief es nicht rund. Zu viele Einzelaktionen, aber kaum zwingendes Kombinationsspiel brachte die zahlreichen Pyrmonter Fans auf die Palme. Passend zum Spiel, dass Schiedsrichter Kohn (89.) Boffzens Erdogan und Pyrmonts Gerrit Pape die Rote Karte zeigte.

veröffentlicht am 24.10.2011 um 08:51 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 14:41 Uhr

Germania Hagen war nicht nur ohne sechs Stammspieler, sondern auch ohne große Ambitionen zum ungeschlagenen Tabellenzweiten FC Stadthagen gefahren. Die Befürchtungen von Trainer Dirk Sölla bewahrheiteten sich am Ende mit einer 2:5 (2:2)-Niederlage. Eine Halbzeit hielten die Germanen das Spiel offen. Erst traf Marvin Strobl (18.) zum 1:0, dann glich Jan-Hendrik Kleine (37.) zum 2:2 aus. Bei Stadthagen bewies Maione (21., 31., 65., 73.) seine Torjäger-Qualitäten. Den fünften Treffer erzielte Korkmazyigit (61.). Über die fünf Gegentore ärgerte sich Fußball-Obmann Robert Lippert gewaltig: „Die haben nicht ein Tore richtig rausgespielt. Wir haben denen quasi alle fünf Treffer selbst reingelegt.“ Ohne Hauke Martensen leistete sich Hagens Abwehr zu viele Fehler, und die nutzte Stadthagen gnadenlos.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt