weather-image
28°

Piontek: „Wir sind heiß“

BEZIRK HANNOVER. „Wir sind heiß, gut drauf und wollen draußen endlich starten. Jeder von uns will das Spiel auf jeden Fall durchziehen und nach Möglichkeit direkt mit einem positiven Erlebnis starten“, fiebert Tünderns Kapitän Tim Piontek dem Landesliga-Heimspiel gegen den SV BE Steimbke entgegen.

veröffentlicht am 22.02.2018 um 17:16 Uhr

Tim Piontek (Tündern) Foto: nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Das Verfolger-Duell, das am Samstag (15 Uhr) auf dem Hamelner Kunstrasen angepfiffen wird, ist das Topspiel des Spieltages. Steimbke ist mit 29 Punkten Dritter, Tündern (27) Vierter. Mit einem Heimsieg könnte die Motzner-Elf in der Tabelle an den direkten Konkurrenten vorbeiziehen. Den 4:0-Sieg im Hinspiel in Steimbke hat Piontek in guter Erinnerung: „Wir haben zur richtigen Zeit die Tore gemacht und hatten mit Lukas Masur einen überragenden Torwart zwischen den Pfosten.“ Samstag werden die Karten wieder neu gemischt – und Tünderns Kapitän erwartet einen unbequemen Gegner, der den Schwalben das Leben schwermachen wird: „Steimbke verfügt über eine brettstarke Mannschaft. Sie spielen technisch sehr guten Fußball und haben viele talentierte Spieler in ihren Reihen.“aro/awa

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare