weather-image
31°
×

Tündern erkämpft sich gegen Tabellenführer Wunstorf einen Punkt

Piontek ärgert den Titelfavoriten

Hameln. Das 1:1 (1:0) gegen den Tabellenführer 1. FC Wunstorf war für Tünderns Landesligakicker ein gefühlter Sieg, denn im Kampf um den Klassenerhalt kann der nicht eingeplante Punkt gegen den Titelfavoriten am Saisonende möglicherweise Gold wert sein.

veröffentlicht am 05.05.2013 um 18:14 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:41 Uhr

Der Favorit aus Wunstorf gab zwar über weite Strecken des Spiels den Ton an, die besseren Torchancen hatte aber zunächst die Elf von Trainer Siegfried Motzner. Aus dem Getümmel heraus erzielte Kapitän Tim Piontek (23.) das umjubelte 1:0. Wenige Minuten später hatte Mohamad Saade den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, traf aber nur den Außenpfosten.

Nach dem Seitenwechsel erzielte ausgerechnet der Ex-Tünderaner Daniel Botateng (54.) das 1:1, das durch den immer größer werdenden Druck der Wunstorfer nur eine Frage der Zeit war. Anschließend verhinderte Tünderns Klasse-Keeper Sebastian Kelle, der zwei Schüsse von Boateng und Schirrmacher parierte, einen Rückstand. Aber auch ein Sieg der Tünderaner war laut Teamsprecher Karsten Leonhart noch möglich: Erst schoss Rico Stapel übers Tor, dann Robin Tegtmeyer knapp vorbei. „Wir haben heute taktisch sehr clever gespielt und den Gegner kaum zur Entfaltung kommen lassen“, so Leonhart.

HSC BW Tündern: Kelle, Achilles, Hackl, Hau (75. Kramer), Gurgel, Stapel, Arndt, Junker, Piontek, Wulfkuhle (52. Blum), Tegtmeyer aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige