weather-image
×

Perfekt! Musliji wechselt zum SV Lachem

LACHEM. Update: Der Wechsel von Egcon Musliji von der SG Hameln 74 zum Fußball-Bezirksligisten SV Lachem ist perfekt!.

veröffentlicht am 09.07.2016 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 10:33 Uhr

„Wir sind uns mit Egcon so weit einig, was den Transfer angeht. Wir müssen aber noch einige Details klären. Ich gehe davon aus, dass Egcon zu uns kommt und wir den Wechsel in den nächsten Tagen offiziell verkünden können. Es sieht gut aus“, sagte Lachems Trainer Tarik Önelcin am Freitag der Dewezet. Am Samstag wurde der Transfer dann endgültig perfekt gemacht. Schon am Montag (19.30 Uhr) soll Musliji im Testspiel gegen den 1. FC Wunstorf sein Debüt für den SV Lachem feiern.

Musliji ist schon seit Monaten in Lachem als Neuzugang im Gespräch. Weil aber auch andere Vereine Interesse an der Verpflichtung des ehemaligen Landesliga-Spielers der SG 74 hatten, wurden die Verhandlungen zur Hängepartie. Eigentlich wollte 23-Jährige offensive Mittelfeldspieler, der u. a. beim 1. FC Germania Egestorf-Langreder, der SpVgg. Bad Pyrmont und dem FC Preußen 07 als Neuzugang im Gespräch war, im Sommer zum Regionalligisten TSV Havelse wechseln, dessen Trainer Alexander Kiene Musliji aus seiner Hamelner Zeit sehr gut kennt. Das kündigte Musliji jedenfalls im Winter an. Aber sein Wunsch-Wechsel platzte. In Lachem wird Musliji nicht der einzige Neuzugang sein: Zuvor hatte der Bezirksligist bereits Mecit Karayilan, David Schrader und Alper Alco vom TSV Pegestorf, Adem Avci von WTW Wallensen und Gabriel Berjawi von TuS Rohden geholt. aro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt