weather-image
16°

Pause für geschockte Grohnder

Hameln-Pyrmont. Viel Glück im Unglück! Den durch ein Wildschwein verursachten Unfall auf der B 217 (mehr lesen Sie auf Seite 17) überstanden drei Spieler und zwei Zuschauer des TSV Grohnde nach dem Spiel in Eimbeckhausen mit leichten Verletzungen. Doch der Schock sitzt tief, nicht nur bei Trainer Oliver Bock. Am Sonntag hat der TSV spielfrei. Dann kann der Tabellenzweite RW Hessisch Oldendorf (15 Uhr) mit einem Heimsieg gegen den FC Latferde dank des besseren Torverhältnisses an den Grohndern vorbeiziehen. Die weiteren Spiele: Salzhemmendorf – Königsförde, Wallensen – Eimbeckhausen/N., Rohden – Emmerthal, Hemeringen – Afferde, Lachem – Marienau/C., Börry – Tündern II (So., 15 Uhr).

veröffentlicht am 07.09.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:21 Uhr

270_008_6581646_sp765_0709_Bock_nls.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt