weather-image
25°

Pokalpleite in Reher als Auslöser – Kreisligist entlässt Trainer / Fußballchef Koch: Wir mussten handeln

Paukenschlag in Emmerthal: Wienecke gefeuert!

Fußball (ro). Der Hammer kam zwar spät, aber er kam. Und wie. Das blamable Pokal-Aus (1:2) beim Dorfklub Germania Reher am Gründonnerstag hatte doch noch knallharte Konsequenzen für Emmerthals Trainer Markus Wienecke. Gestern bekam er seine Papiere: Gefeuert wegen Erfolglosigkeit. „Der Schritt ist uns alles andere als leichtgefallen. Markus hat bei uns fast zwei Jahre eine engagierte Arbeit geleistet“, ließ Spartenleiter Karl-Heinz Koch durchblicken. Zwar hatten sich Vorstand und Wienecke in der Winterpause noch mündlich über eine Fortführung der Zusammenarbeit geeinigt, doch ein wirklicher Aufwärtstrend beim hoch ambitionierten Kreisligisten war nicht zu erkennen.

veröffentlicht am 04.05.2011 um 16:54 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_4516708_270_008_4516682_sp110_0505_4sp.jpg

Das Saisonziel, einen Platz unter den ersten fünf zu erreichen, wurde wie im Vorjahr schon früh verfehlt. Wieder ging es an der Emmer nur noch um die goldene Ananas. Dass, so Koch, ging auch nicht spurlos an Teilen der Mannschaft vorbei. Nach der Pokal-Pleite in Reher kippte die Stimmung dann gänzlich gegen den Trainer. „Es wurden immer mehr Stimmen laut, einen frischen Wind einziehen zu lassen. Deshalb mussten wir handeln“, machte Koch deutlich. Auch deshalb, weil die Hoffnungen, durch den Einzug in die Endrunde die Saison noch halbwegs retten zu können, nicht erfüllt wurden. „Das hat mich völlig überrascht. Ich hätte gerne weitergemacht, da ich der Meinung war, dass wir gerade nach der Vertragsverlängerung auf dem richtigen Weg sind, akzeptiere aber die Entscheidung“, machte Wienecke keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. Ein Nachfolger ist noch nicht in Sicht, denn nun müssen Koch und Co. erst den Markt sondieren. Der Name Michael Söchting soll aber schon in diesem Zusammenhang einmal gefallen sein. Die sportliche Betreuung übernimmt vorerst Daniel Westphal, der Spielertrainer der zweiten Herren.

Während Emmerthal erst wieder am Samstag gegen Afferde um Punkte kämpft, gehen heute (19 Uhr) noch vier Nachholspiele über die Bühne. Und die haben es in sich. Im Blickpunkt bleibt das Fernduell um den Platz an der Sonne. Spitzenreiter TSV Bisperode hat mit dem SV Lachem die ungleich schwierigere Aufgabe zu lösen als der Tabellenzweite Germania Hagen in Marienau. „Ab jetzt gibt es für uns nur noch Endspiele. Das ist richtig geil und macht einfach nur Spaß“, freut sich TSV-Trainer Markus Schwarz auf die spannende Endphase der Saison. Auch sein Hagener Pendant Dirk Sölla will bis zum Schluss mitmischen und sich keinen Ausrutscher mehr leisten. TuS Rohden reist zum Schlusslicht Nettelrede und hofft, dort das achte Spiel in Serie ohne Niederlage zu überstehen. Eintracht Afferde muss in Wallensen Farbe bekennen und sieht sich, laut Trainer Scheler, nicht chancenlos.

Bereits gestern gewann ......

Enttäuscht: Trainer Markus Wienecke wurde überraschend beim Kreisligisten TSG Emmerthal entlassen.

Foto: nls



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?