weather-image
×

Rohdener trifft aus 40 Metern zum 2:2 / Lachem meistert Hürde in Latferde

Pasternaks Hammer-Tor reißt Rot-Weiß aus allen Träumen

Hameln-Pyrmont. In der Fußball-Kreisliga zieht Spitzenreiter SV Lachem weiter einsam seine Kreise. Beim 4:1-Erfolg in Latferde musste der Aufstiegsaspirant aber bis in die Schlussphase zittern, ehe der 17. Saisonsieg perfekt war. Pechvogel Yannic Bohne (6.) brachte Lachem ausgerechnet an seinem 18. Geburtstag mit einem Eigentor in Front. Latif Kiki (22.) legte nach. Benjamin Bohne (83.) brachte Latferde dann wieder ins Spiel zurück. Erst im Endspurt machten dann Dominik Glaubitz (89.) und Varinder Singh (90.) den Sack zu. „Wir waren auf Augenhöhe, haben nur die Chancen nicht konsequent genutzt“, bilanzierte FC-Trainer Alexander Liebegott.

veröffentlicht am 14.04.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 01:41 Uhr

Tündern II – Wallensen 3:6 (2:4). Der WTW bleibt auf Relegationskurs, musste den Erfolg aber teuer bezahlen. Blitztorschütze Oliver Silex (1.) musste nach einem Zusammenprall (43.) mit Torhüter Niklas Meyer mit Brüchen im Gesicht ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auch der HSC-Schlussmann verletzte sich dabei und konnte nicht mehr weiterspielen. Frederik Giger (19./32./43.), Daniel Klippstein (65.) und Maik Wilkening (72.) beim WTW sowie Tobias Schwarte (10.), Frederik Arndt (28.) und Hannes Wienkoop (78.) für Tündern II erzielten die restlichen Treffer.

Emmerthal - Hemeringen 5:1 (5:0). In Emmerthal war die Messe schon zur Halbzeit gelesen. Florian Beims (5.), Mike König (15./35.), Michael Jermakowicz (39.) und Denis Anklam (44.) unterstrichen mit ihren Toren die Relegationsambitionen der TSG. Danach schaltete die Önelcin-Elf ein paar Gänge runter und Karsten Wieneke (70.) gelang noch der Ehrentreffer für Hemeringen.

Eimbeckhausen – Salzhemmendorf 0:3 (0:1). Der Höhenflug von BW Salzhemmendorf in der Rückserie geht weiter. Auch dank Torjäger Sebastian Zschoch, der mit einem Doppelpack (36./69.) den Grundstein zum fünften Sieg im sechsten Spiel nach der Winterpause legte. Außerdem war noch Yannick Hannen (56.) im Abschluss erfolgreich.

Marienau/C. – TSV Grohnde 1:5 (1:2). Marienau ging zwar durch Torjäger Yavuz Bulut (17.) in Führung, dann aber traf nur noch Grohnde. Felix Opitz (24.), Patrick Kursch (36./89.), Christopher Thomas (46.) und Jan-Philipp Schreiber (80.) sorgten so noch für einen standesgemäßen Erfolg des Tabellenfünften beim Schlusslicht.

TuS Rohden – RW Hessisch Oldendorf 2:2 (0:0). Das Stadtderby wurde erst in der Schlussphase so richtig interessant. Später Held war Raphael Pasternak (90.), der dem TuS mit einem Hammertor aus rund 40 Metern noch einen Punkt rettete. Torhüter Diel machte dabei allerdings keine besonders glückliche Figur. Zuvor hatten die Tore von Ashraf Al Bardawil (81.) und Enver Dragusha (86.) Rot-Weiß noch auf einen Sieg hoffen lassen. Dimitrji Apelt (78.) hatte für Rohdens Führung gesorgt. Am Rande der Partie wurde bekannt, dass Trainer Rolf Schünemann seinen Vertrag in Hessisch Oldendorf nicht verlängern wird, da der Klub auf der personellen Ebene wohl andere Pläne hat. ro



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt