weather-image
Fußball: Halvestorf nur 1:1 gegen Luthe / Heimpleite für Afferde - aber Zschoch kommt

Paraschivs später Ausgleich

BEZIRK HANNOVER. Am Spieltag der Ausfälle gab es in der Fußball-Bezirksliga für Eintracht Afferde und BW Salzhemmendorf nichts zu erben. Für die SSG Halvestorf reichte es im Heimspiel gegen TSV Luthe aber immerhin zu einer 1:1 (0:0)-Punkteteilung.

veröffentlicht am 02.12.2018 um 16:56 Uhr

Cezar-Marco Paraschiv nls
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Unter dem Strich war es für die Halvestorfer jedoch zu wenig. Gegen die abstiegsbedrohten Gäste standen eher drei Punkte auf dem Wunschzettel.

Das sah auch Spartenleiter Burkhard Büchler so: „Wir waren klar die bessere Mannschaft, haben aber schon in der ersten Halbzeit viel zu viele Chancen nicht genutzt.“ Nach der Pause ließ selbst das Unentschieden lange Zeit auf sich warten. Denn nach dem 0:1-Rückstand, für den Markus Stockum nach einer Stunde gesorgt hatte, mussten die Zuschauer bis zur 87. Minute warten. Dann war es Cezar-Marco Paraschiv, der einen Foulelfmeter zum 1:1-Endstand nutzte.
Eintracht Afferde – SC Rinteln 1:2 (0:1). Das Unheil begann bereits nach fünf Minuten, als Serdar Akgün Rinteln in Führung schoss. Bis Afferde nach dem Schock zurück im Spiel war, dauerte es. Bis zur 52. Minute, da gelang Florian Selchow der Ausgleich. Noshkar Sharo (83.) beraubte Afferde dann endgültig alle Hoffungen. Die beste Nachricht gab es schon vor dem Spiel: Sebastian Zschoch wechselt in der Winterpause vom HSC BW Tündern nach Afferde.
BW Salzhemmendorf – SV Alfeld 2:3 (0:1). Mit drei Treffern wurde Alfelds Fabian Carduck (11./52./67.) zum personifizierten Salzhemmendorfer Albtraum. Dabei war für die Bicknell-Elf nach der 2:1-Führung durch Felix Metze (47.) und Niko Wiegmann (50.) sogar mehr drin. Doch wie so oft in der Horror-Saison fehlte dem Schlusslicht das Glück. So traf Kapitän Malte Fitzner nur die Latte und Lennart Scholz verpasste kurz vor dem Abpfiff den Ausgleich. ro/kf/awa



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt