weather-image
19°
1. Fußball-Kreisklasse: Schwekendiek-Elf startet gegen Tündern III

Osterwalder Höhenluft

HAMELN-PYRMONT. Wer ist die am höchsten spielende Mannschaft im Fußballkreis Hameln-Pyrmont? Na klar, die Sportfreunde Osterwald!

veröffentlicht am 08.08.2017 um 17:55 Uhr

Osterwalds Trainer Werner Schwekendiek Foto: awa
Klaus Frye

Autor

Klaus Frye Sportreporter zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Spaß beiseite, die Osterwalder sind gerade erst in die 1. Kreisklasse aufgestiegen, doch hier herrscht auf jeden Fall Höhenluft. Der Sportplatz ist nach dem Rückzug des SV Pyrmonter Bergdörfer mit fast 250 Metern über dem Meeresspiegel die wohl höchstgelegene Spielstätte im Kreis.

Und genau mit dieser frischen Luft in den Lungen verfolgt Trainer Werner Schwekendiek, der im Sommer die Sportfreunde übernahm, ein klares Ziel: „Der Nichtabstieg ist selbstverständlich.“ Und die ersten drei Punkte sollen bereits am ersten Spieltag (Mi., 19 Uhr) gegen Tündern III eingefahren werden.

Schwekendiek hatte sich die Osterwalder beim 3:0-Sieg in der Relegation gegen Inter Holzhausen angeschaut und war begeistert: „Das war ein richtig geiler Auftritt. Kämpferisch sind die Jungs ganz vorn dabei.“ Doch der neue Coach sieht noch spielerische Mängel. Denn er wird mit einem neuen System spielen, und das hat in den zahlreichen Testspielen bislang noch nicht so richtig geklappt. „Da müssen wir noch an einigen Schrauben drehen“, sagte Schwekendiek, der aber guter Dinge ist. Trotz Urlauber und Verletzter, darunter mit Jan Lewandowski auch der einzige Neuzugang. „Nein, der ist nicht mit dem Bayern-Torjäger verwandt“, klärte sein Coach ganz schnell auf. „Sonst würde er ja auch nicht in Osterwald spielen.“

In der 1. Kreisklasse, in der durch Liga-Rückkehrer TSV Grohnde und die beiden weiteren Aufsteiger Azadi Hameln und TSC Fischbeck das Feld neu gemischt wurde, hat sich Schwekendieks Titelfavorit schon herauskristallisiert: „Die SG Flegessen/Süntel, denn die hat sich kräftig verstärkt. Aber auch Azadi Hameln ist nicht zu unterschätzen.“ Und die kreuzen gleich am ersten Spieltag (Do., 19 Uhr, Rohrsen) die Klingen.
1. Spieltag der 1. Kreisklasse: TSV Großenwieden – TuS Rohden/S. (Mi., 19 Uhr), TSC Fischbeck – SSV Königsförde, Afferde II – TSV Hamelspringe, RW Thal – SV Hajen (Do., 19 Uhr)kf

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare