weather-image
26°

Osmani-Elf weiter auf Klettertour?

Hameln-Pyrmont. In der Fußball-Kreisliga will die TSG Emmerthal am Samstag (16 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Tabellenführer Eintracht Afferde den Kampf um die Meisterschaft wieder spannend machen.

veröffentlicht am 01.04.2016 um 17:13 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:49 Uhr

270_008_7853663_sp876_0204.jpg

Die TSG Emmerthal ist in der Fußball-Kreisliga auf Klettertour. Wenn das so weitergeht, ist für den Tabellenvierten (26 Pkt.) sogar der Bezirksliga-Aufstieg noch drin. Die Elf von Trainer Afrim Osmani hat zwar zurzeit zehn Punkte Rückstand auf Tabellenführer Eintracht Afferde (1./36 Pkt.) und sieben auf Blau-Weiß Salzhemmendorf (2./33 Pkt.), aber auch zwei Spiele weniger absolviert. Der Blick auf die Tabelle täuscht somit etwas. Denn die TSG kann aus eigener Kraft bis zu neun Punkte gutmachen und, wenn die Nachholspiele gewonnen werden, sogar auf Platz zwei klettern. Grundvoraussetzung ist aber am Samstag (16 Uhr) ein Heimsieg gegen Tabellenführer Afferde. Denn sollte die TSG wie beim 3:5 im Hinspiel gegen die Eintracht verlieren, hätte sich das Thema Aufstieg fast schon erledigt. Während der Tabellenzweite BW Salzhemmendorf am Sonntag in Hemeringen eine durchaus lösbare Aufgabe vor sich hat, wartet auf den TSV Bisperode in Klein Berkel ein unbequemer Gegner. Nach zwei Remis darf sich der Tabellendritte keinen weiteren Ausrutscher erlauben, um den Kontakt zu den Aufstiegsrängen nicht zu verlieren. Verletzungspech hat der TSV Grohnde, denn nach Daniel Fischer und Dennis Diel hat sich mit Christoph Ziegler auch der dritte Torwart verletzt. Und das ausgerechnet vorm Derby in Latferde. Außerdem empfängt der MTV Lauenstein die TuSpo Bad Münder und Tündern II Pyrmonts Reserve. .aro

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare