weather-image
10°
×

Ohne Selensky und Balk nach Pattensen

Bezirk Hannover. Fußball-Landesligist SG Hameln 74 steht am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellendritten TSV Pattensen vor einer hohen Auswärtshürde. Das Torverhältniss von 14:4 spricht für sich. „Vorne gefährlich und hinten sehr kompakt. Das wird eine harte Nuss werden. Im letzten Jahr hat Pattensen nur auf unsere Fehler gewartet und diese gnadenlos bestraft. Da war für uns bei der 0:2-Niederlage nichts zu holen“, erinnert sich Hamelns Co-Trainer Dirk Schumachers. „Das darf uns am Sonntag nicht noch einmal passieren. Wir müssen kompakt stehen, aggressiv und zweikampfstark sein und dürfen möglichst wenig Fehler machen. Darüber hinaus wollen wir selbst versuchen, Akzente zu setzen“, gibt Schumachers die Devise aus. Trainer Paul Bicknell muss auf seinen Kapitän Josef Selensky (Taufe) und weiterhin auch auf Rik Balk (verletzt) verzichten. Ansonsten steht der komplette Kader zur Verfügung. Auch Egcon Musliji ist nach seiner Sperre wieder dabei.awa

veröffentlicht am 25.09.2015 um 14:09 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige