weather-image
28°
×

Trainer des TuS Hess. Oldendorf hat ehrgeizige Ziele

Oenelcin peilt den Aufstieg in die Kreisliga an

Fußball (de). Nun ist es endgültig: Der als besonders torhungrig geltende Latif Kiki wird vom SV Lachem-Haverbeck zum TuS Hessisch Oldendorf wechseln. Mit ihm kommen von Lachem Egzon Popoci, Mehmet Terzioglu und Özkan Sahin sowie der bisherige A-Jugendspieler Denis Anklam vom TSC Fischbeck. Neu im TuS-Kader ist außerdem Andreas Langolf, der aus Hessen zugezogen ist und sich dem TuS angeschlossen hat.

veröffentlicht am 06.07.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 19:21 Uhr

„Wir haben nun einen 20-köpfigen Kader, der Garant dafür sein sollte, in der Leistungsklasse ganz oben mitspielen zu können“, sagte Vorsitzender Stephan Scheling, der sich zuversichtlich äußerte, dass am Ende des Spieljahres es nicht wieder ein Punkt ist, der den Aufstieg verhindert. Den TuS Hessisch Oldendorf verlassen haben Serdar Ünal (FC Preußen Hameln 07), Normann Manka (Altherren TSC Fischbeck), Pawel Jermakowicz (SG Hameln 74) und Christian Geschle (TSV Klein Berkel).

Scheling sprach von einem gelungenen Umbruch. Es stehen viele junge Leute zur Verfügung, wobei der TuS breit aufgestellt ist und mit Tarik Oenelcin einen jungen Trainer begeistern konnte. Ihm ist es entscheidend mit zu verdanken, dass der Kader erheblich aufgestockt werden konnte. Es ist die jüngste Truppe, die der TuS in den letzten Jahren auf die Beine gestellt hat.

So ist es möglich, auch eine schlagkräftige zweite Herrenmannschaft ins Rennen zu schicken, die weiterhin Adrian Suslik trainieren wird. Als Betreuer steht den beiden Teams Mesut Özdemir zur Verfügung.

Der TuS bestreitet am 9. Juli, um 15 Uhr, ein Vorbereitungsspiel gegen die TSG Emmerthal und erwartet am 21. Juli, um 19 Uhr, die zweite Vertretung von HSC BW Tündern im Waldstadion. Im Auftaktspiel des Kreispokals Ende des Monats kommt der SV Hastenbeck zum TuS, der dabei vor einer durchaus lösbaren Aufgabe steht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige