weather-image
15°
×

TuS-Trainer steigt aber erst nach der Winterpause wieder ein

Oenelcin meldet sich zurück

Drei Wochen stete Quälerei bei der Reha im hessischen Bad Hersfeld sind vorbei – nun meldet sich Tarik Oenelcin wieder gestärkt aus der Vitalisklinik in der Heimat zurück. Doch auch für eine gleichzeitige Rückkehr auf den Fußballplatz wird es für den Trainer des Kreisligisten TuS Hessisch Oldendorf noch nicht ganz reichen.

veröffentlicht am 22.11.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 20:41 Uhr

„Das wäre sicherlich noch zu früh. Ich werde erst nach der Winterpause einsteigen“, blickt der 37-Jährige voraus. Jucken tut es allerdings schon wieder, denn ausgerechnet jetzt warten mit den Spielen gegen Wallensen, Lachem und Emmerthal die Wochen der Wahrheit auf den TuS. Hier wird sich entscheiden, wohin die Reise geht. Doch auch das wird wohl noch ein Fall für Interimstrainer Uwe Quindt bleiben.

Seinen Job als Jugendpfleger der Stadt Hessisch Oldendorf wird Oenelcin aber schon Ende des Monats wieder aufnehmen. „Es wird Zeit, das ich wieder etwas tun kann“, fehlte er doch nach seinem stressbedingten Zusammenbruch rund zwei Monate im Amt. Für ihn fast schon eine Ewigkeit. Auch das Fußballgeschehen beim TuS hat er während seiner Krankheit nur aus der Distanz wahrgenommen. „Meine Spieler haben mich aber regelmäßig im Krankenhaus besucht. Ich war also immer auf dem Laufenden“, lässt Oenelcin durchblicken und denkt nun schon an die Rückrunde.

„Mal sehen, was dann noch alles geht. Auch im Kreispokal wollen wir wieder viel erreichen“, hat Hessisch Oldendorfs Trainer klare Vorstellungen, wie es sportlich laufen soll. Ob er aber auch über die Saison hinaus beim TuS bleiben wird, steht noch in den Sternen. So hat Tarik Oenelcin seinen Vertrag noch nicht verlängert, will sich „Zeit lassen“. Es ist aber auch kein Geheimnis, dass es noch andere Klubs als Interessenten gibt. Seine gute Arbeit hat sich schließlich längst im Kreis herumgesprochen. ro

Hilfestellung vom Doktor:

Tarik Oenelcin und Oberarzt Dr. Karl Ludwig Waldmann beim Rehatraining in Bad Hersfeld .

Foto: pr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt