weather-image
×

Hilligsfeld und Auswahl kämpfen tapfer

Nur zwölf Tore: Die Paderborner Profis sind gnädig

Fußball (kf). Zwölf Tore, fast 500 Zuschauer – der TB Hilligsfeld konnte nach dem Gastspiel des Zweitligisten SC Paderborn 07 im 100. Jubiläumsjahr strahlen. Die Rechnung war aufgegangen.

veröffentlicht am 11.06.2011 um 00:16 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 20:21 Uhr

Fußball (kf). Zwölf Tore, 500 Zuschauer – der TB Hilligsfeld konnte nach dem Gastspiel des Zweitligisten SC Paderborn 07 im 100. Jubiläumsjahr strahlen. Die Rechnung war ausgegangen.

Allein das Ergebnis hätte für die TB-Kicker und die von Michael Söchting betreute Kreisauswahl, die sich jeweils eine Halbzeit gegen den Zweitligisten stemmten, ein wenig gnädiger ausfallen können. Die Paderborner ließen es beim 12:0 (8:0) locker angehen. Nach fünf Tagen hartem Konditionstraining bot der neuformierte Kader von Trainer Roger Schmidt ein munteres Spielchen. Vor allem vor der Pause lief der Ball fast nur gegen das Hilligsfelder Abwehrbollwerk vor dem unter Dauerbeschuss stehenden Torhüter Holger Druffel. Thomas Bertels (7.), Daniel Brückner (10.), ein Eigentor von Michael Bartsch (18.), Sören Brandy (22., 33.), Matthew Taylor (26.), Sören Gonthar (34.) und der bundesligaerfahrene Ralf-Christel Guié-Mien (38.) trafen fast im Fünfminuten-Takt zum standesgemäßen 8:0-Halbzeitstand. Hilligsfelds Akteure waren froh, zur Pause endlich der Söchting-Auswahl Platz machen zu können. Die hielt das Resultat in Grenzen. Allein Niklas Erlbeck (46.), Alban Meha (70.) und Jorge Mosquera (78., 83.) überwanden das nun von Heiko Schröer und Tobias Stegmaier glänzend gehütete Tor.

Neu-Coach Schmidt, der den zum FC St. Pauli wechselnden André Schubert als sportlichen Leiter beim Sport-Club ablöste, zeigte sich am Ende mit dem Auftritt seiner Mannschaft durchaus zufrieden: „Nach dem harten Training waren die Jungs froh, endlich mal wieder den Ball laufen zu lassen.“ Auch Michael Söchting gab sich nach dem Abpfiff absolut entspannt: „Meine Mannschaft hat sich wacker geschlagen.“ Das Resultat war für ihn reine Nebensache: „Wichtig, dass der Auftritt für alle Spieler zu einem tollen Erlebnis wurde.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige