weather-image
18°
Bezirksliga-Heimspiele für Tündern, Hagen, Wallensen und Lachem

Nur Bad Pyrmont muss reisen

Hameln. In der Fußball-Bezirksliga herrscht neben den Derby zwischen Aerzen und Halvestorf auch beim HSC Tündern, Germania Hagen, WTW Wallensen und dem SV Lachem Heimspiel-Stimmung. Auswärts ist allein die SpVgg. Bad Pyrmont gefragt.

veröffentlicht am 30.10.2015 um 17:11 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_7789461_sp108_3110_4sp.jpg

HSC Tündern – FC Boffzen (Sa., 14 Uhr). Der Schwung und Angriffselan der Schwalben pausiert im Moment. Drei Spiele ohne Sieg und nur zwei Tore geschossen – mit dieser schmalen Ausbeute kann Trainer Siegfried Motzner gewiss nicht zufrieden sein. Gegen Boffzen soll und muss deshalb die Wende her.

SV Lachem – Bückeburg II (So., 14 Uhr). „Der Punkt in Evesen ist nur dann wirklich etwas wert, wenn wir jetzt einen Dreier nachlegen“, hat Lachems Trainer Tarik Önelcin erkannt. Gelingt der erhoffte Sieg gegen die zuletzt schwächelnde Bückeburger Reserve, wäre der Weg in entspanntere Tabellenregionen frei. Wieder dabei sind Torjäger Soner Aslan, der zuletzt wegen einer Grippe passen musste, und Andreas Helmel.

Germania Hagen – TSV Hagenburg (So., 14 Uhr). Letzter – tiefer geht es im Moment nicht mehr für die Germanen. Also hilft nur der hoffnungsvolle Blick nach oben. Weiß aber auch Trainer Stephan Meyer, der die Partie gegen Hagenburg deshalb in die Kategorie „enorm wichtig“ einstuft. Sorgen muss sich Hagens Coach im Vorfeld noch um seine Wackelkandidaten Christopher Loges (Bronchitis), Markus Trompa und Abbas Issa (beide angeschlagen) machen.

Wallensen – Obernkirchen (So., 14 Uhr). Mit vier Punkten in Serie hat sich der WTW ein kleines bisschen Luft in der Kellerregion erkämpft. Soll das auch so bleiben, muss die Elf von Trainer Uwe Klose nun weiter nachlegen. Sprecher Thomas Schütte warnt aber vor Obernkirchen: „Ich erwartete ein enges Duell.“ Wieder dabei ist Maik Wilkening nach seiner Gelbsperre.

Stadthagen – Bad Pyrmont (So., 14 Uhr). Bad Pyrmonts Trainer Philipp Gasde (siehe auch Interview) muss im Duell beim Tabellenführer ohne die verletzten Florian Büchler und Sönke Müller sowie die Urlauber Jannik Denker und Alexander Baal planen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare