weather-image
16°
Halvestorf und Tündern liefern sich Duell auf Augenhöhe – treffen aber das Tor nicht

Nullnummer im Derby

Bezirk Hannover. Das Derby in der Fußball-Bezirksliga zwischen der SSG Halvestorf und Blau-Weiß Tündern endete torlos. Unterm Strich war das 0:0 laut Halvestorfs Fußball-Chef Burkhard Büchler ein gerechtes Ergebnis: „Dieses Spiel hätte auch keinen Sieger verdient gehabt.“

veröffentlicht am 25.10.2015 um 18:33 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:52 Uhr

270_008_7787209_sp876_2610_1_.jpg

SSG Halvestorf – BW Tündern 0:0. Beide Teams lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, aber Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware – insbesondere in der zweiten Halbzeit. Und auch in der ersten Hälfte gab es gerade einmal vier Torschüsse. Ein Volleyschuss von Halvestorfs Julian Maass (10.) ging über das Tor. Anschließend stand zweimal Halvestorfs Keeper Fabian Moniac im Blickpunkt: Erst parierte Moniac einen 25-Meter-Schuss von Maximilian Barnert (21.). Wenig später entschärfte er auch einen Schuss von Tünderns Stürmer Lukas Kramer (26.). Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Tündern Glück, als Matthias Günzel nur die Latte traf. „Das war unsere beste Chance“, so Büchler. Nach dem Seitenwechsel hatten beide Mannschaften nicht mehr viel zu bieten. Lediglich Tünderns Lukas Kramer und Tim Piontek sorgten noch für Torgefahr. Ansonsten war es ein kampfbetontes Derby mit vielen packenden Zweikämpfen, aber ohne spielerischen Glanz. Ein Topspiel war es laut Büchler jedenfalls nicht, denn beide Teams produzierten Ballverluste en masse. Für den Aufreger des Spiels sorgte Schiedsrichter Lorenz Müller, der die Partie einige Minuten unterbrechen musste, nachdem er Tünderns Trainer Siegfried Motzner vom Platz verwies. Dass Motzner stinksauer war, als er den Platz verlassen musste, kann Tünderns Teammanager Manfred Lentge verstehen: „Der Platzverweis war ein Witz, weil Siggi gar nichts zum Schiedsrichter gesagt hat.“ Auch für Lentge war das 0:0 „ein gerechtes Ergebnis“

VfR Evesen – SV Lachem 3:3 (2:1). Was wäre der SV Lachem ohne seinen Edeljoker Egzon Popoci? Auch diesmal kam, sah und traf er in der Nachspielzeit noch zum umjubelten 3:3-Ausgleich. „Ein letztlich verdienter Punkt“, fand Trainer Tarik Önelcin. Vorher war Evesen dreimal durch Ugur Cakir (19.), Yasin Korkmazigit (37.) und Burak Buruk (Foulelfmeter/72.) in Führung gegangen. Der diesmal überragende Latif Kiki (34.) und Bujamin Kiki (81.) per Foulelfmeter konnten aber jeweils ausgleichen.

FC Boffzen – WTW Wallensen 2:2 (2:1). „Wir haben zwei Punkte gegen einen Mitkonkurrenten verschenkt“, ärgerte sich WTW-Sprecher Thomas Schütte. Dabei konnte Wallensen froh sein, dass es in diesem Kellerduell am Ende wenigstens noch zu einem Zähler reichte. Den rettete letztlich Drazen Ivankovic (72.). Zuvor hatten Jimmy Deng (6.) und Christopher Leßmann Boffzen zweimal in Front gebracht und Kasim Yildiz (33.) getroffen.

Germania Hagen – FC Stadthagen 1:5 (1:2). Stark angefangen – aber dann stark nachgelassen. Germania Hagen ging durch Yousof Issa (5.) zwar früh in Führung, doch dann spielte nur noch der Tabellenführer groß auf. Joscha Obst (12.), Vito Caliandro (40./51.) per Doppelpack, Eric Naroska (77.) und Ibrahim Khodr (6.) sorgten schließlich noch für einen standesgemäßen Sieg.

TSV Hagenburg – MTSV Aerzen 0:3 (0:2). Mit drei Punkten im Gepäck kam der MTSV Aerzen aus Hagenburg zurück. „In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel ganz klar bestimmt. Von Hagenburg kam nicht viel“, sagte Aerzens Fußball-Chef Karsten Hoppe. Die 2:0-Halbzeitführung durch Dennis Koch (17.) und Patrick Hoppe (22.) sei zu dem Zeitpunkt mehr als verdient gewesen. Nach dem Seitenwechsel kam Hagenburg zwar besser ins Spiel – der Anschlusstreffer gelang dem TSV aber nicht mehr. Für dem 3:0-Endstand sorgte Agostino di Sapia (85.), der aus 25 Metern einen Freistoß direkt verwandelte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare