weather-image
16°

Zum Probetraining war er schon da

Nietsch im Anflug auf das Pyrmonter Tor?

Bad Pyrmont. Nanu, schon wieder ein Neuer – diesmal auf der Torhüterposition? Das Transferkarussell beim Fußball-Landesligisten SpVgg. Bad Pyrmont bleibt offensichtlich in Bewegung. Zwar wollte Spielertrainer Philip Gasde den Wechsel von Timo Nietsch an die Südstraße noch nicht bestätigen, aber immerhin scheint sich der Schlussmann des westfälischen Landesligisten SV Höxter bereits im Anflug auf das Pyrmonter Tor zu befinden.

veröffentlicht am 09.04.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:48 Uhr

270_008_7701899_sp777_0804_Timo_Nietsch_nw.jpg

Autor:

von Klaus Frye

Warum sollte er sich sonst schon in der Kurstadt nach einer neuen Wohnung umgeschaut haben? Fakt ist: Zum Probetraining hat sich Timo Nietsch, der am Freitag seinen 22. Geburtstag feiert, bereits zweimal auf den Weg von der Weser an die Südstraße gemacht – und hier auch Torwarttrainer Öczan Karakas mit seiner Leistung überzeugt.

Philipp Gasde hielt den geplanten Wechsel zwar noch unter dem Deckel, ließ aber immerhin schon mal dezent durchblicken, dass bereits in der kommenden Woche alle nötigen Modalitäten mit dem potenziellen Neuzugang geklärt sein könnten. Und auch in Höxter ist der enge Kontakt des Torhüters nach Bad Pyrmont längst kein Geheimnis mehr. „Der Wechsel wird wohl klappen“, heißt es aus dem Umfeld des Klubs.

Timo Nietsch, derzeit noch Student an der Fachhochschule in Holzminden, gilt übrigens als ein überaus nervenstarker Schlussmann, der auf Konkurrenzkampf gedrillt ist. Diese Tugend hat er sich einst schon als B-Jugendlicher beim SC Weyhe in der Bundesliga Nord/Nordost und später beim TSV Havelse in der A-Junioren-Regionalliga angeeignet.

Zusätzliche Erfahrungen auf der höheren Fußball-Ebene sammelte der Keeper auch schon im Regionalliga-Kader des BSV Rehden und des Oberligisten TB Uphusen. Für einen eventuellen Konkurrenzkampf mit dem bisherigen Pyrmonter Stammtorhüter Stefan Schmidt wäre Nietsch also auf alle Fälle bestens gerüstet. Eines haben beide Torhüter aber schon jetzt gemeinsam: Sie gelten als Elfmeter-Killer. Klingt gut.

Torhüter Timo Nietsch – seine Wechselambitionen vom westfälischen Landesligisten SV Höxter zur SpVgg. Bad Pyrmont sind längst kein Geheimnis mehr.

nw



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?