weather-image

Remis zwischen Klein Berkel und Königsförde / Siege für Aufsteiger Löwensen und Lauenstein

Nach 0:2-Rückstand fast noch gewonnen

Hameln-Pyrmont. Zum Kreisliga-Start musste Klein Berkels Coach Thomas Fenske am Ende mit einem Punkt zufrieden sein, denn zur Halbzeit lag seine Elf durch einen Doppelpack von Königsfördes Spielertrainer Johannes Sfalanga (9./44.) bereits mit 0:2 zurück. Doch Steve Diener (58.) und Tim Michna (58.) glichen zum 2:2-Endstand aus. Kurz vor Schluss hatten Sebastian Blome und Alexander Galimski sogar noch „zwei gute Chancen, den Siegtreffer zu erzielen“, so Fenske.

veröffentlicht am 08.08.2014 um 22:06 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 21:41 Uhr

270_008_7361715_sp333_0908.jpg

Lauenstein – Grohnde 2:1 (0:0). Mit seinem Last-Minute-Treffer zum 2:1 (90.) machte Fabian Schwenke Lauensteins ersten Kreisliga-Sieg nach fast genau 18 Jahren perfekt. Nach Pass von Linus Zorn, der zuvor das 1:1 (64.) erzielte, nutzte Schwenke die Chance „eiskalt“, so Trainer Stephan Schröer, dessen Elf nach dem sehenswerten Freistoß-Tor von Grohndes Felix Opitz zwischenzeitlich mit 0:1 (54.) zurücklag. „Das war ein glücklicher Sieg“ , so Schröer.

Löwensen – Latferde 4:2 (1:2). Gelungener Start für SW Löwensen nach 25 Jahren Kreisliga-Abstinenz. Latferde ging durch Alexander Liebegott (5.) und Michael Bartsch (20.) zweimal in Führung, Magnus Steffen glich zum 1:1 (9.) aus. In Halbzeit sorgten Robert Dunikowski (55.), erneut Steffen (77.-Strafstoß) und Abbas Issa (82.) für die Wende.

Salzhemmendorf – Afferde 3:2 (1:1). Blau-Weiß kam durch drei Standards zum Sieg. Vor der Pause glich Henrik Sagebiel (11.) Salzhemmendorfs Führung durch Sebastian Zschoch (5.) aus. Dann trafen Julian Rosenau (72.) und Yannik Hannen (88.-Strafstoß) zum 3:1, ehe Jan Lange (90.) für den 3:2-Endstand sorgte. Afferdes Janarathan Vganesh (74.) sah die Rote Karte.

Hemeringen – Tündern II 1:6 (0:2). „Der Sieg geht in Ordnung, auch wenn er vielleicht zwei Tore zu hoch ausfiel“, so VfB-Pressesprecher Peter Reese. Dreifacher Torschütze war Dominik Herrmann (34., 35., 85.) auf. Weiter trafen Hannes Wienkoop (57., 88.) und Wahid Tabnak (75.) sowie Jan Liebert (61.) für den VfB.

Eimbeckhausen – Hess. Oldendorf 5:0 (1:0). Dominik Trotz (35.-Strafstoß), Cezar Parashiv (60., 75.) und Matthias Thiele (89.) erzielten die Tore für die Wehmann-Elf. Rot-Weiß fiel durch drei Platzverweise negativ auf.

2. Kreisliga-Spieltag (So., 15 Uhr): Tündern II – Rohden, Afferde – Hemeringen, Latferde – Salzhemmendorf, SG Königsförde – Löwensen, Grohnde – Klein Berkel, Emmerthal – Lauenstein, Hess. Oldendorf – Hagen. aro/kf



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt