weather-image
11°
×

SG Hameln 74 nur 1:1 gegen kampfstarke Germanen

Musliji nimmt spät Maß

Hameln. Latte, Pfosten und reichlich verballerte Chancen. Egal, ob Pech oder Unvermögen, ein Fußballspiel kann man so natürlich nicht gewinnen. Auch ein Topteam wie die SG Hameln 74 tut sich da schwer. Und so kam es, wie es kommen musste: Am Ende hatte die Elf von Trainer Paul Bicknell noch großes Glück, das wenigstens ein mageres 1:1 (0:0) im Kreisderby gegen Germania Hagen heraussprang. Dank Egcon Musliji (83.), der dem Hamelner Nordstadtklub mit einem fulminanten Distanzschuss genau den einen Zähler rettete, der reichte, um den geliebten Platz an der Sonne zu verteidigen. Kurz zuvor hatte Hagens Mittelfeldspieler Cristiano dos Santos (75.) mit seinem überraschenden Führungstor noch für wahre Begeisterungsstürme im Team von Trainer Steffen Hüsing gesorgt. Doch der Traum vom ganz großen Coup an der Heinestraße währte eben nur acht Minuten. „Hagen hat kämpferisch eine sehr starke Leistung geboten“, fand SG-Sprecher John Lonsdale bei aller Enttäuschung noch lobende Worte für den Gegner. ro

veröffentlicht am 01.09.2013 um 21:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 09:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige